Lira-Verfall: "Der Türkei könnte es wie Venezuela oder Simbabwe ergehen"


Nachfolgend sind einerseits die Länder mit dem höchsten Bruttoinlandsprodukt in Milliarden US-Dollar aufgeführt. Zu beachten ist, dass unterschiedliche Wachstumsraten in den Ländern auch durch Wechselkursänderungen so wie unterschiedlichen Inflationsraten zustande kommen können.

Er sieht nur eine Chance, wie das Land das Vertrauen der Märkte zurückgewinnen könnte. Gelegentlich wurden sogar Staatsbedienstete nicht mehr mit Geld, sondern mit Schuldverschreibungen bezahlt, und Geschäftsleute wurden gesetzlich verpflichtet, derartige Papiere als Zahlungsmittel anzunehmen. Anfangs wurde dies noch durch private Kapitalzuflüsse ausländischer Anleger überlagert, die sich in argentinische Unternehmen einkauften, besonders im Zuge der von Menem eingeleiteten Privatisierung von Staatsbetrieben. Zwischen und erschien zusätzlich die Deutsche La Plata Zeitung.

Inhaltsverzeichnis

Nachfolgend sind einerseits die Länder mit dem höchsten Bruttoinlandsprodukt in Milliarden US-Dollar aufgeführt. Zu beachten ist, dass unterschiedliche Wachstumsraten in den Ländern auch durch Wechselkursänderungen so wie unterschiedlichen Inflationsraten zustande kommen können.

Auch touristisch und landschaftlich interessante Orte erleben seit dieser Zeit eine positive Entwicklung, was sowohl mit der steigenden Mobilität der Bevölkerung als auch mit der inzwischen deutlich besseren Verfügbarkeit von infrastrukturellen Dienstleistungen wie Telefon, Radio, Fernsehen und Internet selbst in weit entlegenen Gebieten zusammenhängt.

Die soziale Situation des Landes ist in mehrerlei Hinsicht durch eine starke Ungleichheit gekennzeichnet. In den meisten Haushalten ist es daher nötig, dass mehrere Familienmitglieder zum Einkommen beitragen. Dies zeigt auch die offizielle Statistik: Verschärft wurde diese Situation durch das relativ hohe Bevölkerungswachstum in dieser Region. Es sind neben den grenznahen Gegenden beispielsweise Jujuy und Formosa allerdings doch vor allem die reichen Zentralprovinzen, die am stärksten mit der städtischen Armut und damit mit der Bildung von Elendsvierteln zu kämpfen haben.

In der Argentinien-Krise verschlechterten sich insbesondere in den Jahren und viele Indikatoren der sozialen Situation in kürzester Zeit. Nach langjähriger Regentschaft der Peronisten war die Wirtschaft in einem desolaten Zustand.

Der neue konservative Präsident musste ein hartes Sparprogramm fahren. Rund ein Drittel der Argentinier lebte zu jenem Zeitpunkt unter der Armutsgrenze. Bei der Armuts- und Elendsrate variieren die Einkommen, nach denen sich die Rate richtet, je nach Region, daher wird nur ein ungefährer Durchschnittswert angegeben. Die Stämme im Nordwesten des Landes hingegen z. Das heutige Argentinien wurde im Jahrhundert von den Spaniern aus zwei Richtungen kolonisiert.

Dort konnten sich die Spanier allerdings erst im Jahre auf Dauer etablieren, nachdem der erste Gründungsversuch am Widerstand der indigenen Pampas-Bewohner gescheitert war. Jahrhunderts zur zunehmenden institutionellen Trennung des südlichen Teils des Silberlandes vom nördlichen Teil, dem heutigen Paraguay.

Sie wurden etwa Jahre lang von indianischen Reitervölkern beherrscht Puelche , die in einem spannungsreichen kulturellen Austausch mit den Kolonisten standen. Jahrhunderts hinaus einen hohen Grad an Unabhängigkeit bewahren. Administrativ war das heutige Argentinien zunächst Teil des Vizekönigreichs Peru , das mit Ausnahme Venezuelas und der portugiesischen Einflusssphäre ganz Südamerika umfasste.

Mai in Buenos Aires erklärte Unabhängigkeit hatte als Mai-Revolution zunächst nur lokale Wirkung, führte aber zu einem landesweiten Befreiungskrieg gegen die Spanier.

Die Provinzen waren zunächst weitgehend autonom, nur — konnte das Land kurzzeitig geeint werden. In dessen Regierungszeit fiel der Tripel-Allianz-Krieg bis , in dem sich Argentinien gemeinsam mit Brasilien und Uruguay gegen expansive Tendenzen Paraguays durchsetzte, das sich zu dieser Zeit zu einer der stärksten Militärmächte Südamerikas entwickelt hatte.

Dem Gros der Bevölkerung wurden durch ein ausgeklügeltes Wahlbetrugssystem durch die Regierungspartei Partido Autonomista Nacional , die von bis ununterbrochen regierte, die politischen Rechte vorenthalten; auch die Einwanderer hatten kein Stimmrecht. Ab verschärften sich die Grenzprobleme mit Chile , nachdem Bolivien einen Teil der Puna de Atacama an Argentinien abgetreten hatte.

Diese war seit dem Salpeterkrieg von Chile besetzt. Zwischen Chile und Argentinien kam es zu einem Wettrüsten. Patagonien und Feuerland wurden neu aufgeteilt, dabei fielen Es folgte die wechselhafte so genannte Etapa Radical von bis Im Jahre wurde er zum Präsidenten gewählt. Im Zweiten Weltkrieg war Argentinien offiziell neutral. Es sympathisierte zunächst mit den Achsenmächten , unterstützte gegen Kriegsende jedoch die Alliierten.

Unter den prominentesten nationalsozialistischen Kriegsverbrechern in Argentinien waren Adolf Eichmann , der vom Mossad entführt und in Israel zum Tode verurteilt wurde, Josef Mengele sowie Walther Rauff. Über sogenannte Schlüsselfirmen wurden auch hohe Vermögenswerte der Nationalsozialisten nach Argentinien verschoben. Es wurde nie benutzt. Die forcierte Industrialisierung und die aktive Sozialpolitik führte zu einem nie gekannten und bis heute nicht wieder erreichten Wohlstandsniveau für die Massen, die deshalb das zunehmend autoritär werdende Regime unterstützten, jedoch auch zu steigender Inflation und Staatsverschuldung.

Argentinien verzeichnete in der Folgezeit wirtschaftliche Höhen und Tiefen im Wechsel. Bis gab es eine Epoche der Instabilität, in der abwechselnd zivile und Militär-Regierungen das Land in der Hand hatten. Die demokratisch gewählten Regierungen Frondizis — und Illias — wurden von den antiperonistischen Militärs vorzeitig aus dem Amt geputscht. Juli brachte nur eine geringfügige Beruhigung in die politischen und wirtschaftlichen Verhältnisse Argentiniens. Zudem nahmen wirtschaftliche Probleme zu, die Inflation stieg steil an.

Mehrere Guerillagruppen Guerilleros wie die Montoneros waren in diesem Kontext aktiv und es kam zu verschiedenen Entführungen. Im Jahr kam es erneut zu einem Militärputsch und es installierte sich unter der Führung von Jorge Rafael Videla eine Militärdiktatur , geleitet von einer Junta aus drei Mitgliedern, die mit einem offenen Staatsterror regierten. Unter den geschätzt Nachdem man ihre Eltern getötet hatte, wurden die Waisen als Kriegsbeute von Menschen aufgezogen, die der Diktatur nahestanden.

Nur etwa dieser Kinder haben bis heute von ihrer wahren Identität erfahren. Von weiteren fehlt trotz aller Bemühungen von Verwandten und den Suchenden bislang jede Spur. Um Souveränitätstreitigkeiten siehe Beagle-Konflikt über die Inseln an der südlichen Spitze Amerikas zu beenden, beauftragten Argentinien und Chile ein internationales Tribunal damit, über eine bindende Interpretation des Grenzvertrags von zu entscheiden. Erst , im Rahmen der Demokratisierung, anerkannte Argentinien — nach Austausch von Navigationsrechten und einer Verschiebung der maritimen Grenze nach Westen — im Freundschafts- und Friedensvertrag von zwischen Chile und Argentinien das Urteil endgültig.

Die Invasion argentinischer Soldaten wurde von den Streitkräften des Vereinigten Königreichs mit Luftangriffen, einem Seekrieg und einer Landeoperation erfolgreich revidiert. Argentinien kapitulierte am Die neoliberale Wirtschaftspolitik Menems und die 1: Während seiner zweiten Amtszeit machten sich aber immer mehr die negativen Seiten dieser Wirtschaftspolitik bemerkbar. In der Folge gab es mehrere peronistische Interimspräsidenten, bis Eduardo Duhalde mit der Verwaltung der Krise beauftragt wurde.

Dieser löste die Dollarparität wieder auf. Trotz seines niedrigen Wahlergebnisses war Kirchner in seiner Amtszeit bei der Bevölkerung sehr beliebt, weil er die Krise erfolgreich überwinden und daher die Gesamtsituation des Landes verbessern konnte. Die Wirtschaft bekam einen starken Wachstumsschub: Der Präsident wurde somit gestärkt und konnte sich in beiden Kammern auf eine breite Mehrheit auch innerhalb seiner eigenen Partei stützen.

Die Präsidentschafts- und Parlamentswahl am Oktober konnten die regierenden Peronisten, insbesondere die Wahlplattform Kirchners, Frente para la Victoria , mit einem überwältigenden Sieg gewinnen.

Sie trat das Präsidentenamt am Auch im Parlament wurde der Kirchnerismo leicht gestärkt. In der Folge war die Peronistische Partei von Flügelkämpfen betroffen. Mehrmals wurde sogar erwogen, die Partei auch offiziell zu spalten. Nachdem Kirchner aber den Parteivorsitz übernommen hatte, stabilisierte sich die Situation innerhalb der Regierungspartei wieder. Bei den Parlamentswahlen am Oktober fanden in Argentinien Wahlen statt: Bei der Präsidentschaftswahl setzte sich in der ersten Stichwahl der argentinischen Geschichte Mauricio Macri , Parteivorsitzender der konservativen Partei Propuesta Republicana und seit Bürgermeister von Buenos Aires , knapp gegen den von der Regierung Kirchner unterstützten Kandidaten Daniel Scioli durch.

Macri beendete nach das seit existierende System der Devisenkontrolle und gab den Wechselkurs des Peso frei, schaffte Subventionen für Gas, Strom und öffentlichen Transport ab und reduzierte die Agrarsteuern auf Exporten.

Liste der Präsidenten von Argentinien , Argentinien-Krise. Nach der Verfassung von ist Argentinien eine föderalistische , republikanische Präsidial demokratie. Er wird gemeinsam mit dem Vizepräsidenten, der ihn bei Abwesenheit vertritt, alle vier Jahre bis Um in der ersten Runde zu gewinnen, muss der siegreiche Kandidat 45 oder mehr Prozent der gültigen Stimmen erreichen oder bei einem Wert zwischen 40 und 45 Prozent zehn Prozentpunkte Vorsprung vor dem Zweitplatzierten aufweisen.

In allen anderen Fällen gibt es eine Stichwahl. Verzichtet einer der beiden erfolgreichsten Kandidaten in der ersten Runde auf die Teilnahme in der Stichwahl zuletzt , gilt der andere Kandidat als Sieger, der Drittplatzierte rückt also in diesem Fall nicht nach.

Eine Präsidentschaft ist höchstens während zwei aufeinander folgenden Perioden möglich, eine erneute Kandidatur ist aber nach einer Pause von vier Jahren wieder erlaubt.

Der Präsident muss unter anderem argentinischer Staatsbürger sein und musste bis zur Verfassungsreform dem römisch-katholischen Glauben angehören. Congreso , Kongress, bestehend aus Abgeordnetenkammer und Senat wird meist in allen Provinzen zu anderen Zeitpunkten gewählt. Die Anzahl der Abgeordneten der Abgeordnetenkammer wird per Verhältniswahlrecht ermittelt und ist nach einem bestimmten Schlüssel auf die Provinzen verteilt, sie beläuft sich auf etwa einen Abgeordneten pro Die Abgeordneten werden für vier Jahre gewählt, allerdings jeweils die Hälfte der Abgeordneten alle zwei Jahre.

Der Senat wird im Gegensatz zur Abgeordnetenkammer nach einem Sonderfall des Mehrheitswahlrechts gewählt; zwei Senatorensitze erhält die Partei mit den meisten Stimmen, einen Sitz die Partei mit den zweitmeisten Stimmen. Die Senatoren werden für einen Zeitraum von sechs Jahren gewählt, alle zwei Jahre wird ein Drittel der Senatoren gewählt. Seit der Wirtschaftskrise ist die Debatte um eine politische Reform aufgekommen, da das heutige System vor allem für die Wähler sehr undurchsichtig ist und sowohl Personenkult als auch Korruption begünstigt.

Man kann aber bei vielen gleichzeitigen Wahlen die Stimmen aufteilen. In diesem Falle muss man, wenn man Kandidaten verschiedener Parteien wählen möchte, die Stimmzettel auseinander schneiden und nur die entsprechenden Abschnitte in die Urne werfen.

Die jeweiligen Mehrheitsverhältnisse in der Legislative werden ebenfalls kaum publik gemacht, was auch daran liegt, dass die Zusammensetzung sich fast jedes Jahr ändert. Die Parteienlandschaft Argentiniens ist durch starke Zersplitterung und Unstetigkeit gekennzeichnet. Besonders die zweite Hälfte der er Jahre bis zur Argentinien-Krise markierten eine deutliche Zäsur, nach ihr entstanden zahlreiche neue Gruppierungen, zum Teil aus Abspaltungen der traditionellen Parteien.

Die Propuesta Republicana wird als konservativ-liberal eingeschätzt. Weiterhin gibt es zahlreiche mitgliederstarke Regionalparteien, die in ihren jeweiligen Provinzen dominante Stellungen einnehmen und ebenfalls wechselnd mit den landesweit aktiven Parteien koalieren. Das europäische Rechts-Links-Schema lässt sich in Argentinien daher nicht eindeutig auf bestimmte Parteien anwenden, da viele von ihnen häufig ihre Ausrichtung ändern.

Seit Ende der er Jahre finden die hauptsächlichen Debatten zwischen den Flügeln des PJ statt, die ideologisch sehr verschieden sind. Die Flügel werden meist mit dem Namen ihrer führenden Persönlichkeit bezeichnet. Ein weiterer Flügel war lange Zeit der in der Provinz Buenos Aires regierende, ursprünglich mit dem Kirchnerismus alliierte Duhaldismo , wobei nach der Machtergreifung Kirchners durch Differenzen insbesondere im Verhältnis mit Carlos Menem die Allianz der beiden Blöcke zerbrach und der Duhaldismo insgesamt an Bedeutung verlor.

Der argentinische Präsident Mauricio Macri hatte gleich zu Beginn seiner Amtsperiode im Dezember erklärt, gute Beziehungen zu allen Ländern anstreben zu wollen.

Mit Blick auf die angestrebte Handelsdiversifizierung haben sich in den vergangenen Jahren die Beziehungen Argentiniens zu China und Indien sowie zu Russland verstärkt. China ist nach Brasilien inzwischen der zweitwichtigste Handelspartner Argentiniens. Die von der Vorgängerregierung abgeschlossenen Verträge mit China sind von der neuen Regierung inhaltlich überprüft und ggf.

Mitgliedschaft Argentiniens in internationalen Organisationen. Das argentinische Militär hat in der Geschichte des Landes immer wieder eine dominierende Rolle gespielt. Argentinien gab knapp 0,9 Prozent seiner Wirtschaftsleistung oder 5,7 Mrd.

US-Dollar für seine Streitkräfte aus. In Argentinien herrscht Schulpflicht von zehn Jahren. Es gibt neben den staatlichen Schulen auch eine hohe Zahl von privaten Schulen. Das Schulsystem ist in drei Stufen eingeteilt: Dabei waren starke regionale Disparitäten zu beobachten: Es gibt eine Vielzahl von verschiedenen Schulabschlüssen naturwissenschaftlich, sozialwissenschaftlich, technisch und wirtschaftlich orientiert , einige sind berufsbefähigende Techniker-Titel.

Die Regierung Kirchner hat die Förderung der technischen Schulen von 5 auf 15 Millionen Pesos erhöht und sieht für eine Erhöhung auf insgesamt Millionen Pesos vor. Zum Besuch der Hochschulen berechtigen alle im Rahmen des Polimodal erlangten Abschlüsse, auch wenn der Studiengang nicht mit der Ausrichtung des Polimodals übereinstimmt.

In der ersten PISA-Studie schnitt Argentinien bei einer inoffiziellen nachträglichen Erweiterung der Studie offiziell nahm es nicht teil , verglichen mit anderen lateinamerikanischen Staaten, bei weitem am besten ab. Bei der ersten offiziellen Teilnahme fiel es in nahezu allen Disziplinen hinter Uruguay , Chile und Mexiko , im Leseverständnis auch hinter Brasilien und Kolumbien zurück, wenn auch meist nur mit geringem Punkteabstand.

In der Gesamtwertung lag es auf Rang 40, die höchste Platzierung aller lateinamerikanischen Staaten. Durch kontinuierliche interne Qualitäts-Tests seit Ende der er Jahre versucht die Politik, dieses Problem in den Griff zu bekommen. Argentinien hat eine Vielzahl von staatlichen und privaten Universitäten.

Zahlreiche private Universitäten haben in der Regierungszeit des neoliberalen Peronisten Menem ihre Pforten geöffnet. Das in Kraft getretene Gesetz zur Finanzierung der privaten Universitäten sieht ein Verbot finanzieller Unterstützung vor, erlaubt aber seit den er Jahren unter Menem eine gezielte Förderung einzelner Forschungsprojekte. Das Bibliothekswesen in Argentinien ist vielgestaltig. So entstanden gegen Ende des Jahrhunderts die ersten privat finanzierten Bibliotecas populares Volksbibliotheken.

Diese organisiert auch Weiterbildungsveranstaltungen für das Bibliothekspersonal. Ihre Mitglieder sind zumeist keine Bibliothekare, sondern Politiker. Daneben existieren 19 Federaciones Provinciales.

Die privaten Universitätsbibliotheken verfügen nicht über eine institutionalisierte Zusammenarbeit. Von den Schulen verfügen nur wenige über eigene Bibliotheken, die durch Buch- und Sachspenden sowie ehrenamtliche Tätigkeit der Eltern der Schüler finanziert werden. Derzeit wird ein Konzept zum Aufbau eines nationalen Schulbibliothekssystems erarbeitet.

Seit ist sie die Nationalbibliothek. Ihr Buchbestand wird auf Die Bibliothek ist Depotbibliothek internationaler Organisationen und besitzt schätzungsweise 1,5 Millionen Bestandseinheiten.

Die Provinzen spanisch provincias , Einzahl: Sie haben jeweils eine eigene Provinzverfassung, eine Provinzregierung unter Leitung eines direkt gewählten Gouverneurs gobernador und ein Parlament. Die Provinzen sind wiederum administrativ in Departamentos untergliedert. Ausnahme ist hier die Provinz Buenos Aires , die in Partidos untergliedert ist. Diese Regionen sind allerdings bisher keine offiziellen Gliedstaaten , sondern reine Interessengemeinschaften , sie haben also keinerlei offizielle politische Organe.

Der Grad der Kooperation ist unterschiedlich. Buenos Aires , dessen Ballungsraum etwa 14,9 Millionen Einwohner umfasst, ist politische Hauptstadt und wirtschaftliches Zentrum Argentiniens. Es ist umgeben von einer Reihe von selbstständigen Vorstädten, die zum Teil reine Schlafstädte sind, zum Teil aber auch selbst über Produktionsstätten verfügen.

Rosario in der Provinz Santa Fe 1,3 Mio. Einwohner ist vor allem für seinen Wein- und Obstanbau bekannt, dient aber auch als Brückenkopf für den Handel mit Santiago de Chile. Die Universitäten in dieser Stadt haben allerdings überregionale Bedeutung und werden z. Liste der Städte in Argentinien. Im Logistics Performance Index , der von der Weltbank erstellt wird und die Qualität der Infrastruktur misst, belegte Argentinien den Platz unter Ländern.

Von allen Länder in Lateinamerika belegt Argentinien einen der besseren Plätze. Das Eisenbahnsystem in Argentinien hat am August mit der ersten Fahrt eines Zuges seinen Anfang genommen. Im Laufe der Zeit wurde das Schienennetz hauptsächlich von englischen Unternehmen relativ zügig ausgebaut und wurde zu einem Schlüssel für die Entwicklung des Landes.

In den er Jahren verfügte das Land mit Die Staatsbahn wurde von Carlos Menem wieder privatisiert, was zur Folge hatte, dass der Fahrgastbetrieb noch mehr reduziert wurde, die Eisenbahnergewerkschaft zerschlagen wurde, Allerdings werden immer noch Strecken stillgelegt oder verfallen und werden nicht wieder instand gesetzt. Bahnfernverbindungen gibt es noch bzw.

Die Züge benötigen für die gleiche Strecke jedoch wesentlich länger als Fernreisebusse und haben einen sehr eingeschränkten Fahrplan z. Touristisch gesehen gibt es einige interessante Züge, z. Die Rolle der Eisenbahn für den Personentransport wurde weitestgehend von modernen, klimatisierten Reisebussen übernommen.

Es kann praktisch jeder Punkt des Landes mit dem Reisebus erreicht werden, und so sind die Busbahnhöfe heute neben den Flughäfen die meistgenutzten Infrastruktureinrichtungen. Von dort gibt es Busverbindungen in das ganze Land. In abgelegenen Gebieten sind häufig nur Schotter- und Erdpisten vorhanden.

Mehr und mehr spielt der Import von Erdgas, z. Auf der anderen Seite wird der Energiemix seit durch die Windenergie ergänzt, die in der Provinz Chubut in Patagonien mit ihrem besonders windigen Klima bereits einen erheblichen Teil der Stromerzeugung übernimmt. Sie wird seit der zweiten Hälfte der er Jahre gesetzlich gefördert und die Branche weist daher derzeit ein hohes Wachstum auf. Argentinien gilt als eines der Länder mit dem höchsten Windkraftpotenzial der Erde, lag jedoch in der Nutzung dieser Energieform nur auf dem dritten Platz in Lateinamerika hinter Mexiko und Brasilien.

An der Nutzung der Kernenergie will das Land festhalten. Bereits seit ist ein deutscher Importreaktor am Standort Atucha im Betrieb. Seit befindet sich ein weiterer aus Deutschland importierter Reaktor im Bau und ging als Atucha-2 in Betrieb. Der Bau eines vierten Reaktors wurde seit in Erwägung gezogen.

Eine entsprechende Anfrage erfolgte durch die argentinische Regierung. Im Jahr gab es etwa 10 Millionen Festnetzanschlüsse. Argentinien ist eine gelenkte Volkswirtschaft , die in mehreren Stufen seit den er Jahren zunehmend dereguliert und privatisiert wurde. In Lateinamerika sind lediglich Brasilien und Mexiko wirtschaftlich bedeutender.

Argentinien verfügt über eine im Regionalvergleich relativ gut entwickelte Industrie; wichtigste Sektoren sind die Nahrungsmittelindustrie und die Automobilindustrie u. Volkswagen und Daimler , die wesentliche Anteile der Produktion nach Brasilien exportiert. International wird Argentinien oft zu den Schwellenländern gezählt.

Nach dem von den Vereinten Nationen erhobenen Index der menschlichen Entwicklung zählt es seit jedoch zu den sehr hoch entwickelten Staaten. Die Einkommensungleichheit Gini-Koeffizient lag im weltweiten Vergleich relativ hoch, aber immer noch unter dem Durchschnitt der lateinamerikanischen Staaten.

Im Jahr befand sich die argentinische Wirtschaft trotz guter Rahmenbedingungen für Rohstoffexporte [63] auf einer Talfahrt mit massiver Abwertung des Peso. Nach dem Regierungswechsel musste die Regierung enorm sparen. Die argentinische Wirtschaft ist traditionell durch die Landwirtschaft geprägt. Erst danach setzte eine Industrialisierung nennenswerten Umfanges ein. Die wirtschaftliche Entwicklung wurde jedoch von den verschiedenen Regierungen nach unterschiedlichen, teilweise widersprüchlichen Vorgaben reglementiert.

Es entstand, vor allem unter dem Einfluss des Peronismus , ein breiter staatlich kontrollierter Sektor in Industrie, Handel und Dienstleistung. Dennoch hat Argentinien das Wohlstandsniveau der er Jahre nie wieder erreicht. Die Korruption war und ist in Argentinien weit verbreitet. Die unter der Politik der Militärdiktatur eingeleitete massive Staatsverschuldung fügte der heimischen Wirtschaft schweren Schaden zu.

US-Dollar im Jahr Der Peso Ley musste mehrfach abgewertet werden. Der Falklandkrieg geht möglicherweise auch auf die wirtschaftlichen Probleme unter der Militärdiktatur zurück. Der gewählte Präsident Carlos Menem führte daraufhin die 1: Dies führte fast schlagartig zu einem Ende der Inflation und zu einem deutlichen wirtschaftlichen Aufschwung.

Auf längere Sicht hatte sie aber zur Folge, dass argentinische Produkte auf dem Weltmarkt teurer und Importware im Inland billiger wurden. Es kam zu einem schnell zunehmenden Ungleichgewicht zwischen dem offiziellen Wechselkurs der Währung und ihrer inneren Werthaltigkeit. Kapitalflucht setzte ein, und das ohnehin hoch verschuldete Land musste immer neue Kredite im Ausland aufnehmen, um alte Verbindlichkeiten bezahlen und Devisen für dringende Importe bereitstellen zu können.

Gelegentlich wurden sogar Staatsbedienstete nicht mehr mit Geld, sondern mit Schuldverschreibungen bezahlt, und Geschäftsleute wurden gesetzlich verpflichtet, derartige Papiere als Zahlungsmittel anzunehmen.

Anfangs wurde dies noch durch private Kapitalzuflüsse ausländischer Anleger überlagert, die sich in argentinische Unternehmen einkauften, besonders im Zuge der von Menem eingeleiteten Privatisierung von Staatsbetrieben.

Auslöser für die Unruhen war der sogenannte Corralito , also das Einfrieren sämtlicher Bankguthaben. Damit konnte die argentinische Wirtschaft bereits im Jahr ein beachtliches Wachstum verzeichnen, vor allem weil nun Mittelabflüsse durch Kreditrückzahlungen nicht mehr stattfanden und wegen des nun deutlich billigeren Peso 3,5 bis 4 Argentinische Peso je US-Dollar.

Erst unmittelbar vor dem letztmöglichen Termin wies die Regierung Kirchner die Zahlung an. Vorausgegangen war ein mehrwöchiger Verhandlungspoker. Welches Risiko besteht wegen der türkischen Finanzkrise für die europäische Wirtschaft? Durch den Lira-Verfall steigt das Risiko, dass türkische Kreditnehmer ihre Verpflichtungen in Dollar oder Euro nicht mehr begleichen können.

Das hätte auch Auswirkungen auf Europas Banken: Die könnten im schlimmsten Fall weg sein. Natürlich wäre der Euroraum betroffen, da Kredite ausfallen könnten und Europas Unternehmen weniger in die Türkei exportieren würden. Aber es würde nicht zu einer handfesten Krise in der Eurozone kommen.

Die Türkei ist kein Euro-Mitglied, die Ansteckungsgefahr ist deshalb sehr gering. Zudem sind Europas Banken bei Weitem nicht mehr so fragil wie vor einigen Jahren.

Sie könnten solch einen Kreditausfall verschmerzen, es wird keine Bankenpleiten geben. Top Gutscheine Alle Shops. Diskutieren Sie über diesen Artikel. Alle Kommentare öffnen Seite 1. Ein kurzer, treffender und nüchterner Kommentar. Bin echt gespannt wie das weitergeht. Einfach gesundbeten geht nicht, denn als Importland werden die Lebenshaltungskosten durch den Kursverfall der türk.

Das ist eine Art der Kriegsführung gegen die islamische Welt, die sich nicht mehr dem Petrodollar fügen möchte. Insofern ist Erdogans Ablehnung von Hilfskrediten aus dem Westen [ Insofern ist Erdogans Ablehnung von Hilfskrediten aus dem Westen mehr als verständlich. So wurde ja auch schon Griechenland niedergeputzt.

Man muss wahrlich kein Freund von Erdogan sein, um das zu verstehen, denn diese Strategie ist inzwischen so durchsichtig.

Ja, man darf gespannt sein, ob er sich aus der Schlinge der Dealer herausziehen kann. Ohne Zinsen geht ja in der Finanzwirtschaft nicht mehr viel.. Kriwoluzky, absolut korrekte Aussagen Allein die Zeitspanne des zu erwartenden Kollaps der Wirtschaft in der Türkei sind nicht ganz richtig oder spekulativ.

Hier sei auch gesagt das [ Hier sei auch gesagt das eine genaue Analyse nicht möglich ist, ansonsten aber im Prinzip genau den marktüblichen Analysen entspricht. Nicht nur wie Venezuela oder Simbabwe ,. Das soll noch Jahre so weitergehen? So ein Staatsbankrott ist doch ab einem gewissen Punkt kein schleichender Prozess mehr. Ich denke, das wird viel schneller gehen. Wenn ich das richtig einschätze, ist die Kreditklemme schon da: Insofern steckt Erdogan schon im Schlamassel.

Ich glaube nicht, dass die Russen oder Chinesen der Türkei helfen werden. Die Russen achten sehr darauf, dass da was zurück kommt. Die haben keine Hunderte Milliarden in der Portokasse, um die Türkei an sich zu binden, vor allem wissen die auch, dass der Irre sich nicht binden lässt. War doch erst letztes Jahr, dass die russisch-türkischen Spannungen am sieden waren.

Iran hat ganz andere Probleme und auch kein Geld übrig, zudem sind sie Schiiten und bekanntlich mit den Sunniten verfeindeten. Zudem müsste Erdogan bei den Kurden Zugeständnisse machen, sowohl mit den Russen, wie mit den Iraner. Der lässt doch alles wegen eines US-Pastors eskalieren, wo soll man da Zugeständnisse sehen.

Venezuela hat ja zumindest noch Öl, die Türkei wird es noch in diesem Herbst sehr schlecht ergehen, mal sehen, ob die Repression die hungernde und siechende Bevölkerung zu unterdrücken vermag. Kann auch sein, dass das Militär wieder putschen wird - in einigen Monaten, nicht Jahren.

Denn das türkische Militär erscheint mir unabhängiger als das venezolanische. Ihr Kommentar zum Thema.