Raffinerie: Billiges Öl, Megagewinn


Preise für US-Ölprodukte steigen deutlich, Gold gelingt der Ausbruch nicht Am Ölmarkt dreht sich derzeit alles um Wirbelsturm Harvey. Dieser soll in der kommenden Nacht als stärkster Sturm.

Das war diese Woche wichtig. Wir sind von einer Welt der Meinungen inzwischen in einer Welt der Fakten angekommen.

Verteilungskonflikte

Stromabschaltungen, höhere Preise für Transport, Kochgas, Nahrung sind die Folge, und die Armen die unmittelbar Leidtragenden. Die Verluste müssen Länder wie Mali, oder Zambia, Bangladesch oder Kambodscha tragen, den Gewinn aber können neben den Ölfirmen die Öl exportierenden Länder einstreichen, also der Nahe Osten, Venezuela und Russland. Die nationale Rivalität um knappe .

Barrel pro Tag entspricht. Entsprechend schossen die Produktpreise nach oben: Gold gelingt es weiterhin nicht, den massiven Widerstandsbereich zwischen 1. Diese wird nach Lage der Dinge Ende September erreicht. Kurzfristig ist der Fokus allerdings auf die morgen beginnende Zentralbank-Konferenz in Jackson Hole gerichtet. Acht Wochen lang sucht die Commerzbank den besten Trader Bereits jetzt kostenfrei anmelden und viele Vorteile sichern.

Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen. Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden. Das Beste aus zwei Welten: Rohstoffe in diesem Artikel. Aktien in diesem Artikel anzeigen. Bitte beachten Sie die rechtlichen Hinweise. Am Nachmittag wird es richtig spannend. Was Gold als Geldanlage taugt Spiegel Online. Investors flock to gold following sell-off Financial Times.

Ausblick - Rohstoffe: Goldpreis erreicht Sechsmonatshoch Handelsblatt. Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen Alle: Neue Kaufwelle nach US-Arbeitsmarktdaten?

Ölpreise teilweise erholt Google hat offenbar rund 20 Milliarden Euro auf die Bermudas transferiert. Die wichtigsten News von finanzen. Das Gute liegt oft so nah. Heimische Internet-Unternehmen rollen den Markt auf. Online Brokerage über finanzen. Zur klassischen Ansicht wechseln. Oktober sei und weniger stark auf eine Zinserhöhungsbereitschaft hindeute. Das Kreditwachstum wurde zuletzt unverändert vor allem durch Hausbaukredite angefeuert. Es sei deshalb geboten, die Entwicklung der Vermögenspreise aufmerksam zu beobachten, weil Preisverzerrungen entstehen könnten.

September von 76,5 Dollar je Barrel Liter schnell wieder auf das Niveau vor dem Wirbelsturm Katrina gesunken. Am Donnerstag wurde ein Barrel Brent um 60,60 Dollar gehandelt. Die Preise für raffinierte Ölprodukte, vor allem für Kraftstoffe, seien nach dem Wirbelsturm Katrina aber stärker gestiegen als der Rohölpreis und deutlich langsamer zurückgegangen, erklärt die EZB und verweist auf zunehmende Engpässe an Raffineriekapazitäten.

Nach dem Wirbelsturm Rita in der zweiten Septemberhälfte stiegen die Kraftstoffpreise an den Zapfsäulen abermals an. Kraftstoffpreise machen mit 4 Prozent einen beachtlichen Anteil am europäisch harmonisierten Verbraucherpreisindex aus; ihr Anstieg erklärt nach Analyse der EZB weitgehend den Anstieg der Inflationsrate im September auf 2,5 Prozent. Hier können Sie die Rechte an diesem Artikel erwerben. Hitze, Trockenheit, Stürme, Borkenkäfer: In Zentraleuropa gibt es mehr Schadholz als je zuvor.

Viele Länder sind betroffen — aber Österreich besonders. Wohnhochhäuser sind keine Notwendigkeit, sondern ein Lifestyle-Produkt. Der amerikanische Pharmakonzern Bristol-Myers Squibb infiziert in den 40er und 50er Jahren Menschen in Guatemala absichtlich mit einer Geschlechtskrankheit.

Jetzt ist der Weg für einen Prozess frei. Es geht um eine Milliarde Dollar. Der Rückblick auf das Jahr fällt bei der Frage der Arbeitslosigkeit positiv aus, denn sie ist so niedrig wie noch nie. Warum sehe ich FAZ. Sie haben Javascript für Ihren Browser deaktiviert. Aktivieren Sie Javascript jetzt, um unsere Artikel wieder lesen zu können. Immobilienmarkt Von Mittelstand zu Mittelstand. Suche Suche Login Logout. Die Finanzierungsbedingungen in der Eurozone sind strenger als in der allgemeinen Wahrnehmung.