Systemisch relevante Finanzinstitute



Dieser prozentuale Anteil steigt mit der Bestelldauer des Vorstandsmitglieds.


Auf der Tagesordnung der Aufsichtsratssitzung am September standen zum einen der Bericht des Vorstands zur Lage des Konzerns, zum anderen ein Fortschrittsbericht zur Errichtung des neuen Stahlwerks in den usa. Eine ausführliche Präsentation gewährte uns einen näheren Einblick in die Entwicklung und künftige Ausrichtung des Segments Elevator, die wir mit dem Vorstand beraten haben. Juni eine Anpassung der Geschäftsordnungen für den Vorstand, den Aufsichtsrat und den Prüfungsausschuss und bildete einen Nominierungsausschuss.

September mit dem Vorstand intensiv diskutiert. Dabei haben wir uns insbesondere mit den von der Regierungskommission Deutscher Corporate Governance Kodex in ihrer Sitzung am Juni vorgenommenen Kodex-Änderungen auseinandergesetzt. Vorstand und Aufsichtsrat haben am Die ThyssenKrupp ag entspricht sämtlichen vom Bundesministerium der Justiz im amtlichen Teil des elektronischen Bundesanzeigers am Juli bekannt gemachten Empfehlungen des Kodex in der Fassung vom Der Jahres- wie auch der Konzernabschluss erhielten einen uneingeschränkten Bestätigungsvermerk.

Jahres- und Konzernabschlussprüfung ausführlich erörtert Der vom Vorstand nach den Regeln des hgb aufgestellte Jahresabschluss für das Geschäftsjahr vom Oktober bis Den Prüfauftrag hatte der Prüfungsausschuss des Aufsichtsrats entsprechend dem Beschluss der Hauptversammlung vom Der Abschlussprüfer erteilte einen uneingeschränkten Bestätigungsvermerk.

Der Abschlussprüfer versah auch diesen Konzernabschluss und den Konzern-Lagebericht mit einem uneingeschränkten Bestätigungsvermerk. Der Prüfungsausschuss hatte für das Berichtsjahr folgende Prüfungsschwerpunkte festgelegt: Die Berichte hierüber sowie die weiteren Prüfungsberichte und die Abschlussunterlagen wurden allen Aufsichtsratsmitgliedern rechtzeitig zugesandt.

Sie wurden im Prüfungsausschuss am November sowie in der Sitzung des Aufsichtsrats am November intensiv diskutiert. Die Abschlussprüfer nahmen an der Beratung des Jahresabschlusses und des Konzernabschlusses in beiden Gremien teil. Sie berichteten über die wesentlichen Ergebnisse der Prüfungen und standen dem Prüfungsausschuss und dem Aufsichtsrat für ergänzende Fragen und Auskünfte zur Verfügung.

An unsere Aktionäre Bericht des Aufsichtsrats Nach eigener Prüfung des Jahresabschlusses, des Konzernabschlusses, des Lageberichts und des Konzern-Lageberichts haben wir dem Ergebnis der Prüfung durch den Abschlussprüfer zugestimmt und in der Sitzung am Damit ist der Jahresabschluss festgestellt.

Dem Vorschlag des Vorstands für die Verwendung des Bilanzgewinns haben wir uns angeschlossen. Herr Gerold Vogel ist mit Ablauf des Dezember aus dem Aufsichtsrat ausgeschieden. An seiner Stelle wurde durch gerichtlichen Beschluss mit Wirkung vom Der Aufsichtsrat dankt Herrn Vogel für seine konstruktiven und sachkundigen Beiträge sowie für die gute und vertrauensvolle Zusammenarbeit. Im Strategie-, Finanz- und Investitionsausschuss hat ferner ab dem Dezember , die Bestellung von Herrn Dr.

Ulrich Middelmann zum Vorstandsmitglied und stellvertretenden Vorstandsvorsitzenden in der Mai-Sitzung bis zum Fechter und Herrn Dr. Karl-Ulrich Köhler jeweils bis zum Stefan Kirsten hat mit Ablauf des November das Unternehmen auf eigenen Wunsch verlassen.

Der Aufsichtsrat dankt Herrn Dr. Kirsten für seine erfolgreiche Arbeit für den Konzern. Die bisher von Herrn Dr. Kirsten verantworteten Ressorts wurden Herrn Dr.

Middelmann zugeordnet, mit einer Ausnahme: Der Aufsichtsrat spricht den Vorständen, den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern sowie den Arbeitnehmervertretungen aller Konzerngesellschaften für ihre erfolgreiche Arbeit im abgelaufenen Geschäftsjahr Dank und Anerkennung aus. Gerhard Cromme Vorsitzender Düsseldorf, November 23 24 An unsere Aktionäre Corporate Governance bei ThyssenKrupp Corporate Governance bei ThyssenKrupp Einer verantwortungsbewussten, transparenten und an einer nachhaltigen Wertschaffung orientierten Unternehmensführung kommt bei ThyssenKrupp seit jeher ein hoher Stellenwert zu.

Juni beschlossenen Kodex-Anpassungen entspricht unser Unternehmen sämtlichen Empfehlungen des Kodex. ThyssenKrupp hat sich immer schon an international und national anerkannten Standards guter und verantwortungsvoller Unternehmensführung orientiert. Corporate Governance ist für uns ein Anspruch, der sämtliche Bereiche des Unternehmens umfasst. Wir wollen das Vertrauen, das uns die Anleger, Finanzmärkte, Geschäftspartner, Mitarbeiter und die Öffentlichkeit entgegenbringen, nachhaltig bestätigen und die Corporate Governance im Konzern beständig weiterentwickeln.

Wir sind davon überzeugt, dass eine gute Corporate Governance eine wesentliche Grundlage für den Erfolg des Unternehmens ist. Dort sind auch die aktuelle Entsprechenserklärung sowie die Entsprechenserklärungen der vergangenen Jahre zugänglich.

Wiederum uneingeschränkte Entsprechenserklärung Am Das gilt auch für die am Juni neu in den Kodex eingefügten Regelungen zum so genannten Abfindungs-Cap. ThyssenKrupp wird diese Anregungen bei Neuabschlüssen und Verlängerungen von Vorstandsverträgen berücksichtigen.

Allein die Anregung in Ziffer 5. Neuwahl von Aufsichtsratsmitgliedern zu unterschiedlichen Terminen und zu unterschiedlichen Amtsperioden erfolgen sollte, ist nach wie vor nicht umgesetzt.

Im Hinblick auf die Kontinuität der Aufsichtsratsarbeit halten wir es weiterhin für sinnvoll, an einer einheitlichen Mandatsperiode gerade für die Vertreter der Anteilseigner festzuhalten.

Bei unserer börsennotierten Tochtergesellschaft Eisen- und Hüttenwerke ag werden bei der Kodex-Umsetzung die Besonderheiten der Konzerneinbindung berücksichtigt.

Abweichungen sind in der Entsprechenserklärung der Gesellschaft vom Neben den jährlichen Analystenkonferenzen zum Jahresabschluss und Halbjahresbericht finden anlässlich der Veröffentlichung der Zwischenberichte zum 1. Quartal Telefonkonferenzen für Analysten statt.

Sämtliche Präsentationen, die wir für diese Veranstaltungen, aber auch für Roadshows und Investorenkonferenzen vorbereiten, können im Internet eingesehen werden. Auch die Orte und Termine von Roadshows und Anlegerkonferenzen sind für alle Interessierten abrufbar.

Organisation und Durchführung der jährlichen Hauptversammlung erfolgen bei ThyssenKrupp mit dem Ziel, sämtliche Aktionäre vor und während der Versammlung zügig, umfassend und effektiv zu informieren.

Ferner wollen wir ihnen die Anmeldung zur Hauptversammlung und die Ausübung ihrer Rechte erleichtern. Bereits im Vorfeld der Hauptversammlung werden die Aktionäre durch den Geschäftsbericht und die Einladung zur Versammlung umfassend über das abgelaufene Geschäftsjahr sowie die anstehenden Tagesordnungspunkte unterrichtet.

Sieben Tage vor Beginn und auch während der Hauptversammlung werden weitere Informationen zugänglich gemacht. Auf diese Weise wird der Informationsaustausch zwischen uns und den Aktionären rund um die Hauptversammlung gefördert und vereinfacht.

Aktionäre, die an der Hauptversammlung vor Ort nicht teilnehmen können, haben die Möglichkeit, die vollständige Übertragung im Internet zu verfolgen.

Ihr Stimmrecht können sie in der Versammlung selbst ausüben oder durch einen Bevollmächtigten ihrer Wahl oder durch einen weisungsgebundenen Stimmrechtsvertreter der Gesellschaft ausüben lassen.

Weisungen zur Stimmrechtsausübung an diesen Stimmrechtsvertreter können vor und während der Hauptversammlung bis zum Ende der Generaldebatte auch über elektronische Medien erteilt werden. Gemeinsames Ziel ist die nachhaltige Steigerung des Unternehmenswertes. Damit eine unabhängige Beratung und Überwachung des Vorstands gewährleistet sind, gehören dem Aufsichtsrat z.

Dabei geht er auf Abweichungen des Geschäftsverlaufs von den aufgestellten Plänen und Zielen unter Angabe von Gründen ein. Für bedeutende Geschäftsvorgänge legt die Satzung Zustimmungsvorbehalte des Aufsichtsrats fest.

Mehr dazu erfahren Sie im Bericht des Aufsichtsrats auf den Seiten 18— Schenck, der Aufsichtsratsmitglied unserer Gesellschaft und zugleich Partner der international tätigen Rechtsanwaltssozietät Clifford Chance ist. Soweit diese im Berichtsjahr für das Unternehmen rechtsberatend tätig wurde, hatte der Personalausschuss des Aufsichtsrats der Mandatierung zugestimmt. Interessenkonflikte von Vorstands- und Aufsichtsratsmitgliedern, die dem Aufsichtsrat gegenüber unverzüglich offenzulegen sind, traten nicht auf.

Verantwortungsbewusstes Risikomanagement Zu einer guten Corporate Governance gehört auch der verantwortungsbewusste Umgang des Unternehmens mit Risiken. Der Vorstand stellt ein angemessenes Risikomanagement und Risikocontrolling im Unternehmen sicher. Das in unserem wertorientierten Konzernmanagement verankerte systematische Risikomanagement sorgt dafür, dass Risiken frühzeitig erkannt und bewertet und dass Risikopositionen optimiert werden.

Es wird kontinuierlich weiterentwickelt und den sich ändernden Rahmenbedingungen angepasst. Einzelheiten zum Risikomanagement können Sie den Seiten — entnehmen. Der Schwerpunkt der konzernweiten Compliance-Aktivitäten liegt in den Bereichen Kartellrecht und Korruptionsbekämpfung. Jeder Mitarbeiter ist aufgefordert, in seinem Verantwortungsbereich aktiv an der Umsetzung des Compliance-Programms mitzuwirken.

Das Compliance-Commitment wird durch verschiedene Konzernrichtlinien und Informationsschriften ergänzt, mit denen die zu Grunde liegenden gesetzlichen Bestimmungen näher erläutert und konkretisiert werden. Die Umsetzung des Programms erfolgt in Verantwortung der Segmente. Die Präsenzschulungen werden durch ein konzernweites interaktives e-Learning-Programm ergänzt, an dem bislang rund Als weiteres ergänzendes Compliance-Element haben wir im Berichtsjahr auch eine Whistleblower-Hotline eingeführt, die von einer von uns beauftragten Rechtsanwaltskanzlei betrieben wird.

Die Hotline ist grundsätzlich weltweit erreichbar und für die Mitarbeiter kostenfrei. Hinweise können telefonisch oder per e-Mail übermittelt werden. Die Kontaktdaten sind über unsere Website abrufbar.

Personen mit Zugang zu Insiderinformationen werden in ein Insiderverzeichnis aufgenommen. Über das Internet können sich Aktionäre und potenzielle Anleger zeitnah über aktuelle Entwicklungen des Konzerns informieren.

Die Satzung der Gesellschaft sowie die Geschäftsordnungen für den Vorstand, den Aufsichtsrat und den Prüfungsausschuss sind dort ebenso eingestellt wie der Geschäftsbericht, die Zwischenberichte und detaillierte Informationen zur Umsetzung der Empfehlungen und Anregungen des Deutschen Corporate Governance Kodex. Alle Aktionäre und interessierten Leser können einen elektronischen Newsletter abonnieren, der über Neuigkeiten aus dem Konzern informiert.

Das gilt auch für bestimmte Mitarbeiter mit Führungsaufgaben und die mit ihnen in enger Beziehung stehenden Personen. Für das Berichtsjahr sind der ThyssenKrupp ag bis zum September zwei Meldungen zugegangen, die auch auf unserer Website veröffentlicht sind.

Danach haben Herr Dr. Ulrich Middelmann und Herr Dr. Schulz folgende Aktienkäufe getätigt: Mitteilungspflichtiger Besitz nach Ziffer 6. Die Mandate der Vorstands- und der Aufsichtsratsmitglieder sind auf den Seiten — aufgeführt.

Die Beziehungen zu nahe stehenden Unternehmen und Personen sind im Anhang des Konzernabschlusses auf Seite dargestellt. Der Abschlussprüfer hat umfangreiche Informationspflichten gegenüber dem Aufsichtsrat und dessen Prüfungsausschuss. Mit dem Abschlussprüfer, der KPMG Deutsche Treuhand-Gesellschaft Aktiengesellschaft Wirtschaftsprüfungsgesellschaft, Berlin, haben wir auch für das Berichtsjahr vereinbart, dass der Vorsitzende des Prüfungsausschusses über mögliche Ausschluss- oder Befangenheitsgründe während der Prüfung unverzüglich zu unterrichten ist, soweit diese nicht unverzüglich beseitigt werden.

Der Abschlussprüfer soll auch über alle für die Aufgaben des Aufsichtsrats wesentlichen Feststellungen und Vorkommnisse, die sich bei der Durchführung der Abschlussprüfung ergeben, unverzüglich berichten.

Wir werden uns weiter an den Vorgaben des Deutschen Corporate Governance Kodex orientieren und den Kodex entsprechend umsetzen. Dies gilt auch für die im Juni beschlossenen jüngsten Kodex-Regelungen zum Abfindungs-Cap und zum Nominierungsausschuss, der vom Aufsichtsrat der ThyssenKrupp ag im September neu eingerichtet worden war.

Vorstand und Aufsichtsrat werden weiter vertrauensvoll und eng zusammenarbeiten und alle wesentlichen Geschäftsvorfälle gemeinsam erörtern. Unseren Aktionären werden wir rund um die Hauptversammlung am Januar den gewohnten Service zur Bevollmächtigung und Stimmrechtsausübung anbieten, und wir werden die Versammlung im Internet live übertragen. Auch die Umsetzung unseres konzernweiten Compliance-Programms zum Kartellrecht und zur Korruptionsbekämpfung ist eine dauerhafte Leitungsaufgabe, die wir konsequent weiterverfolgen werden.

Leistungsbezogene Vergütung für den Vorstand Die Gesamtvergütung der Vorstandsmitglieder besteht aus mehreren Vergütungsbestandteilen: Für die Festlegung der Vorstandsvergütung im Einzelnen ist der Personalausschuss zuständig, der die angemessene Vergütung bestimmt. Kriterien für die Angemessenheit der Vergütung des Vorstands bilden insbesondere die Aufgaben des jeweiligen Vorstandsmitglieds, seine persönliche Leistung, die Leistung des Vorstands sowie die wirtschaftliche Lage, der Erfolg und die Zukunftsaussichten des Unternehmens unter Berücksichtigung seines Vergleichsumfeldes.

Eine Zusage für Leistungen aus Anlass der vorzeitigen Beendigung der Vorstandstätigkeit infolge eines Kontrollwechsels ist in den Vorstandsverträgen bei ThyssenKrupp nicht enthalten. Zu den verschiedenen Vergütungsbestandteilen: Die Vergütung für die Vorstandsmitglieder setzt sich aus erfolgsunabhängigen und erfolgsbezogenen Komponenten zusammen.

Die erfolgsunabhängigen Teile bestehen aus Fixum und Nebenleistungen sowie Pensionszusagen, während die erfolgsbezogenen Komponenten in Tantieme und Komponenten mit langfristiger Anreizwirkung aufgeteilt sind. Das Fixum wird als leistungsunabhängige Grundvergütung monatlich als Gehalt ausgezahlt. Eine Überprüfung findet alle drei Jahre statt, unter anderem auf der Basis der allgemeinen Gehaltsentwicklung im Konzern. Zusätzlich erhalten die Vorstandsmitglieder Nebenleistungen in Form von Sachbezügen, die im Wesentlichen aus dem nach steuerlichen Richtlinien anzusetzenden Wert von Immobilien, deren Nebenkosten, Versicherungsprämien sowie der privaten Dienstwagennutzung bestehen.

Als Vergütungsbestandteil sind diese Nebenleistungen vom einzelnen Vorstandsmitglied zu versteuern. Sie stehen allen Vorstandsmitgliedern prinzipiell in gleicher Weise zu; die Höhe variiert je nach der persönlichen Situation. Kredite oder Vorschüsse wurden Vorstandsmitgliedern im Berichtsjahr wie auch im Vorjahr nicht gewährt; auch wurden wie im Vorjahr keine Haftungsverhältnisse zugunsten von Vorstandsmitgliedern eingegangen.

Erster Teil der erfolgsbezogenen Vergütung ist die Tantieme. Ihre Höhe ist von der Entwicklung der beiden Kennzahlen ebt Ergebnis vor Steuern und roce Gesamtkapitalrentabilität abhängig, die je zur Hälfte als Kriterien zur Festsetzung herangezogen werden.

Damit besteht ein Gleichklang zwischen der Tantieme als Leistungsanreiz und den im Konzern verwendeten Steuerungskennzahlen, und zwar auch unter Berücksichtigung der Ergebnisentwicklung der Segmente. Zusätzlich zur Tantieme beziehen die Vorstandsmitglieder Vergütungen aus dem Mid Term Incentiveplan mti als variable Vergütungskomponente mit langfristiger Anreizwirkung. Tantiemeregelung und mti beruhen auf einer vom Personalausschuss des Aufsichtsrats im Jahr aufgestellten und modifizierten Richtlinie.

Diese werden mit ihrem nach internationalen Bilanzierungsvorgaben errechneten Wert zum Gewährungszeitpunkt angesetzt. Die Anzahl der ausgegebenen Wertrechte aus dem mti wird am Ende des jeweiligen Performance-Zeitraums angepasst, und zwar auf Basis eines Vergleichs des durchschnittlichen ThyssenKrupp Value Added tkva des dreijährigen Performance-Zeitraums — beginnend mit dem Oktober des Geschäftsjahres, in dem die Wertrechte gewährt wurden — mit dem durchschnittlichen tkva der vorangegangenen drei Geschäftsjahre.

Mehr über den tkva erfahren Sie auf den Seiten 54— Die Vorjahreszahlen sind jeweils in Klammern angegeben: Wert zum Gewährungszeitpunkt Dr. Schulz, Vorsitzender 2. Vorsitzender 2. Olaf Berlien 91 1. Fechter 97 1. Karl-Ulrich Köhler 95 94 1. Wolfram Mörsdorf 92 1. So stiegen das ebt von 2. In der obigen Tabelle sind auch Einzelheiten zu den Pensionen der Vorstandsmitglieder aufgeführt. Pensionen werden an frühere Vorstandsmitglieder gezahlt, die entweder die Pensionsgrenze von derzeit 60 Jahren erreicht haben, dauerhaft arbeitsunfähig sind oder deren Anstellungsvertrag unter Anrechnung anderweitiger Einkünfte vorzeitig beendet oder nicht verlängert wurde.

Die Pension eines Vorstandsmitglieds bestimmt sich nach einem prozentualen Anteil am letzten Festgehalt, das das Mitglied vor Beendigung seines Anstellungsvertrags erhielt. Dieser prozentuale Anteil steigt mit der Bestelldauer des Vorstandsmitglieds. Auf der Grundlage einer inzwischen nicht mehr geltenden Regelung werden zwei Vorstandsmitglieder wegen ihrer mehr als 10jährigen Bestelldauer als Vorstandsmitglied für die Dauer von fünf Jahren nach der Pensionierung weiterhin einen Pkw mit Fahrer und bestimmte Versicherungsleistungen erhalten.

Für diese künftigen Ansprüche hat die Gesellschaft auf Basis von ifrs Pensionsrückstellungen gebildet. Im Berichtsjahr betrugen die Zuführungen zu den Pensionsrückstellungen für die aktiven Vorstandsmitglieder 4. Dieser Betrag setzt sich aus den so genannten Dienstzeitaufwendungen service cost in Höhe von 2. Weitere Leistungen für den Fall der Beendigung der Tätigkeit wurden keinem Vorstandsmitglied zugesagt. Auch hat kein Mitglied des Vorstands im abgelaufenen Geschäftsjahr Leistungen oder entsprechende Zusagen von einem Dritten im Hinblick auf seine Tätigkeit als Vorstandsmitglied erhalten.

Der mti, dessen 2. Tranche des mti die nachfolgenden Zahlungen. Zum Vergleich sind die Zahlungen des Vorjahres aus aktienbasierter Vergütung in Klammern hinzugefügt: Kirsten und Labonte jeweils 1.

Tranche des mti verfügen die Vorstandsmitglieder darüber hinaus über insgesamt Dabei handelt es sich zum einen um den mti und zum anderen um ein Programm zum Bezug von rabattierten ThyssenKrupp Aktien.

Beginnend mit der 2. Tranche des mti, deren Ausgabe erfolgte, wurde der Kreis derjenigen, an die Wertrechte ausgegeben werden, auf die Vorstandsmitglieder der Segmentführungsgesellschaften und einige andere ausgewählte Führungskräfte zu modifizierten Bedingungen ausgedehnt. Den verbleibenden Betrag leisten die Teilnehmer als Eigenanteil. Diese Aktien sind mit einer Sperrfrist von drei Jahren belegt.

Dieser aktienkurs- und wertorientierte Vergütungsbestandteil soll zu einer Konzentration auf die Konzernziele beitragen und die Identifikation der Führungskräfte mit dem Konzern stärken.

Die aktuelle Vergütungsregelung für den Aufsichtsrat wurde in der Hauptversammlung beschlossen. Sie orientiert sich an der Verantwortung und dem Tätigkeitsumfang der Aufsichtsratsmitglieder sowie der wirtschaftlichen Lage und dem Erfolg des Konzerns.

Die derzeitige Vergütungsregelung wurde in der Hauptversammlung am Januar mit Wirkung für das Berichtsjahr beschlossen. Hinzu kommt eine auf den langfristigen Unternehmenserfolg bezogene jährliche Vergütung in Höhe von 2. Die feste Vergütung, die Tantieme und die auf den langfristigen Unternehmenserfolg bezogene Komponente betragen für den Vorsitzenden jeweils das Dreifache und für seinen Stellvertreter das Doppelte der Beträge.

Vorsitz und Mitgliedschaft in den Aufsichtsratsausschüssen werden entsprechend dem Deutschen Corporate Governance Kodex gesondert vergütet. Aufsichtsratsmitglieder, die nur während eines Teils des Geschäftsjahres dem Aufsichtsrat angehören, erhalten eine im Verhältnis geringere Vergütung. Nimmt ein Aufsichtsratsmitglied an einer Sitzung des Aufsichtsrats oder einer Ausschuss-Sitzung nicht teil, so reduziert sich seine Vergütung anteilig.

Im Hinblick darauf, dass der Nominierungsausschuss erst im September gebildet wurde und im Berichtsjahr nicht getagt hat, wird eine Vergütung für die Mitglieder dieses Ausschusses einvernehmlich nicht gewährt. Auf die einzelnen Mitglieder des Aufsichtsrats entfallen im Berichtsjahr die in der nachfolgenden Tabelle aufgelisteten Beträge. Die entsprechenden Beträge des Vorjahres sind durch Klammern kenntlich gemacht: Gerhard Cromme, Vorsitzender Auf die einzelnen Mitglieder des Aufsichtsrats entfallen die in der nachfolgenden Tabelle aufgeführten Beträge: Vorteile für persönlich erbrachte Leistungen, insbesondere Beratungs- und Vermittlungsleistungen, erhalten.

Schenck ist, hat im abgelaufenen Geschäftsjahr für ihre Beratungsleistungen für Gesellschaften des ThyssenKrupp Konzerns insgesamt Kredite oder Vorschüsse wurden den Aufsichtsratsmitgliedern wie im Vorjahr nicht gewährt; ebenso wurden wie im Vorjahr keine Haftungsverhältnisse zugunsten von Aufsichtsratsmitgliedern eingegangen. Frühere Aufsichtsratsmitglieder, die vor dem Oktober aus dem Aufsichtsrat ausgeschieden sind, erhalten für die Zeit ihrer Zugehörigkeit zum Aufsichtsrat eine anteilige Vergütung aus der langfristigen Vergütungskomponente von insgesamt Die Aufteilung ist in der nachfolgenden Tabelle dargestellt: Karl-Hermann Baumann bis Klaus Götte bis Mohamad-Mehdi Navab-Motlagh bis Friedel Neuber verstorben am Im folgenden Kapitel haben wir für Sie vertiefende Informationen über unsere InvestorRelations-Aktivitäten und insbesondere die ThyssenKrupp Aktie sowie die Aktionärsstruktur zusammengestellt.

Auch in Relation zu den Vergleichsindizes dax und dj stoxx hat sich die Aktie wesentlich besser entwickelt. Weitere Informationen zur Kursentwicklung können Sie den nachfolgenden grafischen Darstellungen entnehmen. Der Umsatz pro Börsentag betrug durchschnittlich 3,8 Mio Stück. Wie eine Aktie von Investoren wahrgenommen wird, ist von der Liquidität, aber auch von der Zugehörigkeit zu relevanten Aktienindizes abhängig. Im Berichtsjahr waren durchschnittlich ,8 Mio Stückaktien im Umlauf.

Es ist in Mitarbeiteraktienprogramm fest etabliert Im April erhielten rund In Europa zeigt sich unsere Aktionärsbasis sehr stabil. Aus Aktionärsanalysen gewinnen wir wichtige Informationen, die wir u. Aus diesen Aktien stehen der ThyssenKrupp ag keine Rechte zu. Der Free Float, d. Vierteljährlich informiert der Aktionärsbrief über alle relevanten Entwicklungen und Ereignisse in Verbindung mit dem Konzern und unserer Aktie. Hierbei ist das Ziel, einerseits die bedeutenden Finanzplätze noch stärker zu durchdringen und andererseits gleichzeitig Investoren an neuen Finanzplätzen für ThyssenKrupp zu gewinnen.

Zur Systematisierung der Kontaktpflege wurde eine umfangreiche Datenbank aufgebaut, die wir ständig auf dem neuesten Stand halten. Eine hohe Transparenz für unsere Zielgruppen über alle Investor-Relations-Aktivitäten hinweg bieten wir auf unseren mehrfach prämierten Internet-Seiten.

Finanzberichte, Präsentationen und Publikationen stehen online und zum Download zur Verfügung. Veranstaltungen wie Analysten- und Investorenkonferenzen sowie Telefonkonferenzen, die Bilanzpressekonferenz und auch die Hauptversammlung werden im Video- oder Audioformat angeboten und können zum Teil auf gängige mp3Player geladen und dort abgespielt werden. Gleichzeitig legen wir einen Schwerpunkt darauf, einen Dialog über Technik quer durch alle gesellschaftlichen Gruppen und Altersklassen zu fördern.

Engagement als Mitglied der Gesellschaft Wir bauen weltweit unsere Präsenz aus und nehmen innovativ und flexibel die ökonomischen Herausforderungen der Zukunft an.

Damit geht eine zunehmende gesellschaftliche Verantwortung des Unternehmens einher, die uns verpflichtet, uns verstärkt den sozialen und kulturellen Fragen der Gesellschaft zu widmen. Deshalb nehmen wir auch Verantwortung in Bereichen wahr, die weit über unser unmittelbares Aufgabenfeld hinausgehen. Wo es sinnvoll ist, wo eine Beziehung zu unserer Tradition oder unserem Geschäft besteht, unterstützen wir gemeinnützige Institutionen, Projekte und Initiativen.

Dabei richten wir uns an Kriterien aus, die aus dem Wert- und Verantwortungsverständnis des Konzerns entstanden sind. ThyssenKrupp sieht sich als verantwortungsbewusstes Mitglied der Gesellschaft und bringt sich engagiert ein. Wiederkehrende Unterstützung leisten wir besonders in Regionen, in denen der Konzern tätig ist. Dementsprechend vielfältig sind die Projekte — sei es in Kultur, Bildung und Sport oder im sozialen, karitativen und humanitären Bereich.

Dabei legen wir den Schwerpunkt zum Teil auf finanzielle Förderung, um eine Grundlage für nachhaltige Entwicklung zu schaffen. Darüber hinaus kooperieren wir aber auch mit Partnern in Initiativen. Mit unserem Engagement wollen wir zu einer positiven gesellschaftlichen Entwicklung beitragen und setzen uns deshalb besonders für die Förderung von jungen Menschen ein.

Unterstützung des Initiativkreises Ruhrgebiet In den Regionen, mit denen der Konzern traditionell verbunden ist oder in denen er Standorte unterhält, fördern wir vornehmlich Initiativen und Projekte, die das Umfeld stärken.

So engagieren wir uns seit vielen Jahren ideell und finanziell für den Initiativkreis Ruhrgebiet. Der Initiativkreis trägt entscheidend dazu bei, das Image der Region zu verbessern. Es werden Projekte durchgeführt, die dem mittlerweile weit fortgeschrittenen Strukturwandel wichtige Impulse verleihen und das Ansehen des Reviers fördern.

Ein von uns vorbehaltlos unterstütztes Ziel ist es, die Zukunft dieser europäischen Kernregion und ihrer Menschen langfristig zu sichern und zu beflügeln — durch die Einleitung von Innovationsschüben, die Förderung von Investitionen und die Unterstützung von Wissenschaft, Sport und Kultur.

So sponsern wir jährlich ein herausragendes Konzert des vom Initiativkreis ins Leben gerufenen Klavierfestivals Ruhr. Der Konzern engagiert sich deshalb in zahlreichen Projekten und bietet sowohl finanzielle als auch ideelle Unterstützung an. Wir sind davon überzeugt, dass sich der Einsatz für das kulturelle Leben auch positiv auf die Arbeitswelt bei ThyssenKrupp auswirkt, weil dadurch Eigenschaften wie Gestaltungskraft, Interesse an Neuem und Offenheit gegenüber Unbekanntem gefördert werden.

Im Sport engagieren wir uns vornehmlich bei ausgewählten Sportwettbewerben und standortnahen kleinen Sportvereinen. So können sie ihr erworbenes Können und Wissen nutzen, um in Zusammenarbeit mit dem Freiwilligenzentrum Krefeld ehrenamtlich dort zu helfen, wo Hilfe am nötigsten ist. ThyssenKrupp Nirosta unterstützt sie durch flexible Freistellung. Die jungen Menschen können hier Zuverlässigkeit beweisen und üben, selbstständig zu agieren. Neben sieben deutschen Hochschulen gehört auch die TongjiUniversität in Shanghai zu unseren engen Partnern.

Konzentration auf die Zukunftsthemen Innovation und Bildung Insbesondere bei den entscheidenden Zukunftsthemen Innovation und Bildung wirkt das umfangreiche Engagement des Konzerns weit in die Gesellschaft hinein. Wir sind der festen Überzeugung, dass Bildung der Schlüssel dazu ist, Deutschland zukunftsfähig und die nächste Generation fit für den globalen Wettbewerb zu machen. ThyssenKrupp arbeitet intensiv mit zahlreichen Universitäten im In- und Ausland zusammen und unterstützt damit den Austausch zwischen Lehre, Forschung und Praxis.

Eine besonders intensive Zusammenarbeit findet zurzeit mit sieben Schwerpunktuniversitäten in Deutschland statt. Des Weiteren unterstützen wir finanziell einzelne Universitätslehrstühle, beispielsweise an der TongjiUniversität in Shanghai. Kontinuierliche Unterstützung wird durch die langjährige Mitgliedschaft im Stifterverband für die Deutsche Wissenschaft geleistet.

Durch einen Kooperationsvertrag hat ThyssenKrupp zusammen mit der Ruhr-Universität Bochum und weiteren Industriepartnern im März den rechtlichen Rahmen für ein gemeinsames Institut für neue Werkstoffe geschaffen. Neben den Forschungsarbeiten soll durch das Institut, das drei Stiftungslehrstühle umfasst, das Lehrangebot der Bochumer Universität um einen neuen Studiengang im Bereich der Werkstoffsimulation erweitert werden.

Weitere Einzelheiten finden Sie auf Seite Sie hatten in acht Stunden ein technisches Problem aus der Praxis zu bearbeiten. Das Gewinnerteam erhielt ein Stipendium, darüber hinaus wurden Sachpreise vergeben. Der inzwischen dritte ThyssenKrupp IdeenPark wird vom Mai in Stuttgart stattfinden. Denn Technik wird von Menschen für Menschen gemacht und soll Menschen nützen. Dafür braucht Deutschland Menschen, die neugierig sind und Mut zur Veränderung haben.

Vor dem Hintergrund des zunehmenden Nachwuchsmangels in technischen Berufen will die Initiative den Dialog über Technik quer durch alle gesellschaftlichen Gruppen und Altersklassen fördern. Junge Menschen sollen für eine technische Berufsausbildung oder ein ingenieurwissenschaftliches Studium begeistert werden.

Sie sollen erfahren, dass Bildung der Schlüssel zu einer positiven Zukunft ist. Ein Höhepunkt dieser Initiative ist der IdeenPark. Der IdeenPark lädt vor allem Familien mit Kindern dazu ein, technische Innovationen zu entdecken und eigene Ideen für die Zukunft zu entwickeln. Bisher hatte der IdeenPark etwa Damit ist er die wohl populärste nichtkommerzielle Technikveranstaltung in Deutschland, die Besucher aus allen Regionen anzieht.

Auf einer Ausstellungs- und Aktionsfläche von rund Der Eintritt wird erneut frei sein, um möglichst vielen Familien den Besuch zu ermöglichen. Die Studenten, die bei der Formula Student Germany mitmachen, sind bereits von der technischen Begeisterung gepackt. Durch die Beteiligung an diesem Programm haben sie die Gelegenheit, neben der technischen Entwicklung eines Rennwagens auch die interdisziplinäre Zusammenarbeit mit anderen Fachrichtungen zu trainieren. Der Motorsport eignet sich hierfür ganz besonders, da das Auto ein attraktives Produkt ist und die Fahrzeugindustrie mit ihren Zulieferern einen wichtigen Wirtschaftsfaktor in Deutschland bildet.

Der Konzern stellt jährlich etwa Hochschulabsolventen ein. Maschinenbau, Elektrotechnik und Wirtschaftsingenieurwesen. Aus diesem Grund suchen wir frühzeitig den Kontakt zu Studenten ausgewählter Studiengänge — sei es auf Firmenkontaktmessen, in der Kooperation mit Universitäten, durch die ThyssenKrupp Studienförderung oder eben bei der Formula Student Germany.

ThyssenKrupp ist Gründungsmitglied der Wissensfabrik, die sich bundesweit für ihre Mitgliedsfirmen in Bildungsprojekten sowie für Existenzgründer und Jungunternehmer engagiert. Dieses Projekt unterstützt die nachhaltige Integration technischer Lerninhalte in den Unterricht und deren Verankerung in den schulischen Arbeitsplänen.

Dabei gilt es, die natürliche Neugier und den angeborenen Wissens- und Forscherdrang von Kindern bereits in der Grundschule behutsam zu entfalten und die Begeisterung für naturwissenschaftliche und technische Themen zu wecken. Mit Hilfe dieser Klassenkiste kann der Technikunterricht so gestaltet werden, dass eigenes Experimentieren der Kinder die Begeisterung für Naturwissenschaften und Technik fördert.

Im Frühjahr fand zum Kinder und Jugendliche stellen dabei in verschiedenen naturwissenschaftlichen Disziplinen ihr Wissen und die kreative Herangehensweise an Naturwissenschaft und Technik unter Beweis. Für uns ist der Wettbewerb ein wichtiger Baustein des gesellschaftlichen Engagements, junge Menschen zu fördern und zu begeistern.

Im Rahmen von Partnerschaftsverträgen mit verschiedenen Hochschulen unterstützen wir Studienförderprogramme und stellen Praktikanten- sowie Diplomarbeitsplätze bereit. Hinzu kommt die Ausbildung von Jugendlichen, die im Konzern seit vielen Jahren über dem eigenen Bedarf liegt. Wir möchten möglichst vielen jungen Menschen einen Einstieg in die Arbeitswelt ermöglichen, denn wir sehen dies als Teil unserer gesellschaftlichen Verantwortung. Es bietet Bewerbern, die den regulären Anforderungen an Auszubildende nicht entsprechen, berufliche Perspektiven.

Seit dem Start dieser Initiative haben bisher von 82 Teilnehmern 71 einen Ausbildungsplatz erhalten. Netzwerke und Wissensaustausch Die rasche technische Entwicklung in unserer global vernetzten Welt erfordert eine aktive und konstruktive Teilnahme an Initiativen, die als Katalysator zwischen Politik, Wirtschaft und Wissenschaft fungieren. Daher ist ThyssenKrupp Mitglied in einer Vielzahl von Vereinen und Verbänden, die den Meinungsaustausch über wirtschaftliche, technische und andere gesellschaftlich relevante Themen vorantreiben.

Sie setzt sich für die Vermittlung eines positiven, innovativen und zukunftsorientierten Deutschlandbildes ein. Der Konvent pflegt einen intensiven Dialog über zukunftsweisende Technologien sowie deren Bedeutung für nachhaltiges Wachstum. Nachhaltigkeit im Interesse künftiger Generationen ist ein wesentliches Motiv unseres Handelns.

Wir tun dies aus dem Bewusstsein heraus, dass die Wirtschaft mit ihrer Innovations- und Investitionskraft eine besondere Verantwortung für eine nachhaltige Entwicklung trägt. Es handelt sich um einen Zusammenschluss global agierender Unternehmen und Organisationen der deutschen Wirtschaft zu den Themen Corporate Social Responsibility csr und nachhaltige Entwicklung Sustainability.

Es handelt sich dabei um ein Bündnis europäischer Unternehmen und Organisationen der Wirtschaft; zu den inzwischen mehr als Unterstützern gehört auch ThyssenKrupp.

Unser gemeinsames Ziel ist es, Partnerschaften für csr und den Erfahrungsaustausch zu fördern. Alle wesentlichen Kennzahlen erreichten neue Spitzenwerte: Mehr Informationen zur Geschäftsentwicklung, zur Unternehmenssteuerung sowie zu unseren strategischen Zielen enthält der nachfolgende Lagebericht. Wie decken wir ihren Rohstoffbedarf? In unseren Werken und Niederlassungen in über 70 Ländern engagieren sich mehr als Unsere fünf Unternehmenssegmente — Steel, Stainless, Technologies, Elevator und Services — gehören mit ihren Leistungsangeboten weltweit zur Spitzengruppe ihrer Branchen.

Unseren Konzern haben wir dezentral organisiert, um Entscheidungen dicht am Markt und nahe an den Kunden zu ermöglichen. Für alle marktorientierten Aktivitäten sind die Segmente, die von eigenen Führungsgesellschaften geleitet werden, weitgehend selbst verantwortlich. Dagegen gehören Unternehmensstrategie mit Portfoliomanagement, Risikomanagement sowie Finanzierung zu den Aufgaben der ThyssenKrupp ag als konzernführender Gesellschaft.

Entsprechend ihrer Satzung hat sie ihren Doppelsitz in Duisburg und Essen, wobei sich die Verwaltung hauptsächlich in Düsseldorf befindet. Ab werden die Büros in das ThyssenKrupp Quartier in Essen verlagert, das derzeit als neue Hauptverwaltung gebaut wird. Über den Stand der Bauarbeiten berichten wir auf Seite Sie sind dank ihrer Kenntnis des regionalen Marktes wichtige Ansprechpartner für unsere Kunden und Konzernunternehmen.

Zwei Drittel der über 2. Mit der Portfoliooptimierung haben wir in den vergangenen Jahren auch die Führungsstruktur des Konzerns weiterentwickelt. Im konzernführenden Vorstand der ThyssenKrupp ag sind Vorstandsmitglieder mit Verantwortung für Segmente und Zentralfunktionen gleichberechtigt vertreten. Dabei gilt der Grundsatz: Die Vorstandsvorsitzenden der Segmente, die vor Ort die stärksten wirtschaftlichen Interessen vertreten, nehmen neben ihrer operativen Verantwortung auch die Verantwortung für die jeweilige Region wahr.

Auf allen Managementebenen streben wir eine kreative Mischung aus internen und externen, jungen und erfahrenen, deutschen und internationalen Führungskräften an. Nachwuchskräfte werden von uns gezielt an höhere Aufgaben herangeführt. Zusammensetzung des gezeichneten Kapitals Das gezeichnete Kapital Grundkapital der ThyssenKrupp ag beträgt unverändert 1.

Jede Aktie gewährt gleiche Rechte und in der Hauptversammlung je eine Stimme. Der Vorstand ist ermächtigt, mit Zustimmung des Aufsichtsrats den weiteren Inhalt und die Bedingungen der Aktienausgabe festzulegen. Januar wurde die Gesellschaft bis zum Die Ermächtigung kann ganz oder in Teilbeträgen, einmal oder mehrmals, zu einem oder zu mehreren Zwecken durch die Gesellschaft oder durch Dritte für Rechnung der Gesellschaft ausgeübt werden.

Der Erwerb erfolgt nach Wahl des Vorstands über die Börse oder mittels eines öffentlichen Kaufangebots bzw. Bei einem Erwerb über ein öffentliches Kaufangebot bzw. Ergeben sich nach der Veröffentlichung eines Kaufangebots bzw. In diesem Fall wird auf den Durchschnittskurs der drei Börsenhandelstage vor der Veröffentlichung einer etwaigen Anpassung abgestellt. Wenn das Kaufangebot überzeichnet ist oder wenn im Fall einer Aufforderung zur Angebotsabgabe von mehreren gleichwertigen Angeboten nicht sämtliche angenommen werden, muss die Annahme nach Quoten erfolgen.

Eine bevorrechtigte Annahme geringer Stückzahlen bis zu Stück zum Erwerb angebotener Aktien je Aktionär kann vorgesehen werden. In den drei letztgenannten Fällen ist das Bezugsrecht der Aktionäre ausgeschlossen. Januar wurde der Vorstand bis zum Der Vorstand legt die Bedingungen für das Wandlungsrecht fest. Es bestehen zwei Vereinbarungen, die für den Fall eines Kontrollwechsels infolge eines Übernahmeangebots gelten.

Wesentliche konditionierte Vereinbarungen der Gesellschaft Die ThyssenKrupp ag ist Vertragspartei folgender Vereinbarungen, die unter der Bedingung eines Kontrollwechsels infolge eines Übernahmeangebots stehen: Unser wertorientiertes Management, das den Unternehmenswert systematisch steigert, und die mehr als 6. Die Vielzahl der umgesetzten Portfoliooptimierungen und Prozessverbesserungen bildet jetzt die Basis für ein deutliches Wachstum.

Im Rahmen unseres wertorientierten Managements, das auf eine nachhaltige Steigerung des Unternehmenswertes ausgerichtet ist, verfolgen wir anspruchsvolle Ziele. Alle Segmente des Konzerns werden zum Erreichen dieser Ziele beitragen. Mehr über die Grundzüge und Komponenten unseres wertorientierten Managementsystems erfahren Sie auf den Seiten 54— Der Bau des neuen Brammenwerks in Brasilien schreitet zügig voran; die Arbeiten zur Grundstücksvorbereitung sind vollständig abgeschlossen, so dass nun der Bau der Produktionsaggregate und der Infrastruktur in vollem Gange ist.

Nach Inbetriebnahme im Jahr soll das Werk die europäischen und nordamerikanischen Produktionsstandorte kostengünstig mit 5 Mio t Brammen jährlich versorgen. Der Standort des Werks liegt am Fluss Tombigbee und verfügt über eine sehr gute logistische Anbindung für die Versorgung mit Vormaterial. Das neue Werk wird über Warm-, Kaltwalz- und Veredelungsanlagen verfügen und Brammen aus der brasilianischen Produktion zu hochqualitativen Flachprodukten weiterverarbeiten.

Nach Fertigstellung soll die Warmwalzkapazität jährlich über 5 Mio t betragen. Im europäischen Stamm-Markt wird Steel seine Position durch Erweiterungen und Modernisierungen der bestehenden Anlagen schrittweise verstärken.

Die geplante Kapazität der Edelstahlproduktion liegt bei rund 1 Mio t jährlich. Das Technologiespektrum des Segments bietet gerade für diese Megatrends intelligente Produkte und Lösungen an — z. Das Segment Elevator baut sein bestehendes Geschäft aus. Besonders die Regionen Asien und Osteuropa stehen im Vordergrund.

Für das Wachstum wollen wir das Servicegeschäft weiter intensivieren. Im Segment Services sehen wir künftige Wachstumschancen in den Bereichen Werkstoff- und Industriedienstleistungen; hier sollen die bestehenden Geschäfte ausgebaut werden — flankiert durch strategische Akquisitionen. Im Rahmen dieser Initiative wurden in allen Segmenten zahlreiche Projekte realisiert. Der Bau des neuen Quartiers in Essen hat begonnen: Mit dem symbolischen ersten Spatenstich am Juni wurden die Bauarbeiten gestartet.

Unsere Planungen sehen vor, dass die ersten Funktionsbereiche Anfang ihre Arbeit im neuen Quartier aufnehmen können. Unser Ziel ist dabei, den Unternehmenswert systematisch und kontinuierlich zu steigern — durch profitables Wachstum und Konzentration auf Geschäftsfelder, die hinsichtlich ihrer Wettbewerbsposition und Leistungsfähigkeit die besten Entwicklungschancen bieten.

Controllingkonzept sichert konzernweite Transparenz Unser integriertes Controllingkonzept steuert und koordiniert die Aktivitäten aller Segmente, unterstützt die dezentrale Verantwortung und gewährleistet eine konzernweite Transparenz.

Hierfür haben wir qualitativ hochwertige Berichterstattungssysteme für Ist- und Planungsrechnungen aufgebaut. Diese Ausrichtung auf Wertschaffung zieht sich durch alle Managementprozesse.

Der tkva misst den in einer Periode geschaffenen Wert auf allen Ebenen des Konzerns. Das Capital Employed ist definiert als investiertes Anlagevermögen plus Net Working Capital und entspricht damit dem im operativen Geschäft gebundenen Kapital.

Ergebnis vor Steuern und Zinsen ebit abzüglich Kapitalkosten. Die Kapitalkosten repräsentieren die Renditeerwartungen für das Eigen- und das Fremdkapital. Sie entsprechen dem Produkt aus dem wacc und dem durchschnittlich gebundenen Capital Employed. Der gewichtete durchschnittliche Kapitalkostensatz wacc ist der Mindestverzinsungsanspruch der Kapitalgeber.

Er wird auf Vorsteuerbasis ermittelt und setzt sich aus dem anteilig zur Zielkapitalstruktur gewichteten Eigenkapital- und Fremdkapitalkostensatz sowie den Zinsen für Pensionsrückstellungen zusammen: Das spezifische Risiko wird durch den so genannten Beta-Faktor ausgedrückt. Der auf dieser Basis berechnete Eigenkapitalkostensatz entspricht einem Kostensatz nach Betriebssteuern. Da die Kapitalkosten bei ThyssenKrupp auf Vorsteuerbasis ermittelt werden, wird eine Steuerkorrektur vorgenommen.

Auf Grund der vorliegenden Marktsituation und unter der Bedingung, dass der gegenwärtige Investment Grade-Status beibehalten wird, rechnen wir zurzeit mit einem Zuschlag von einem Prozentpunkt. Für die Segmente werden spezifische wacc-Vorgaben gemacht, die die jeweiligen Risikostrukturen widerspiegeln. Die segmentspezifischen Kapitalkostensätze betrugen im Berichtsjahr: Anwendung des Wertmanagements Eine Steigerung des tkva ist über drei Hebel möglich: Wert durch profitables Wachstum wird insbesondere durch neue Investitionsprojekte geschaffen.

Bedingung dafür ist, dass diese Projekte Renditen oberhalb ihrer Kapitalkosten erwirtschaften. Zur Erhöhung der operativen Effizienz leistet unser Wertsteigerungsprogramm ThyssenKrupp best, das auf den Seiten 59—60 näher beschrieben ist, einen wesentlichen Beitrag.

Die Kapitalbindung als dritter Hebel zur Steigerung des tkva lässt sich durch den Rückzug aus Geschäftsfeldern optimieren, in denen sich die Kapitalkosten nicht erwirtschaften lassen. Ein anderer Weg sind gezielte Programme zur Mittelfreisetzung, also die Reduzierung des im Unternehmen eingesetzten Capital Employed bei konstantem ebit.

Die damit einhergehende positive Wirkung auf die Kapitalrendite wurde durch die gestiegene Mittelbindung abgeschwächt. Die Verbesserungen der Rentabilität und des tkva sind dem hohen operativen Ergebnisanstieg auf der Basis eines erfolgreich optimierten Unternehmensportfolios zu verdanken. Der tkva betrug im Berichtsjahr 1. Damit schaffen wir eine Grundvoraussetzung für Dividendenfähigkeit sowie für nachhaltiges, profitables Wachstum in unseren Kerngeschäftsfeldern.

Eine im Frühjahr begonnene Kommunikations- und Trainingsinitiative unterstützt die nachhaltige Verankerung des Wertmanagements im Konzern. Insgesamt nahmen bislang rund 3. Der regionale Schwerpunkt lag in Europa. Durch die segment- und zielgruppenspezifische Ausgestaltung hatten die Trainings eine hohe Relevanz und Praktikabilität. Das Programm unterstützt seit sechs Jahren den kontinuierlichen Verbesserungsprozess im Konzern und bietet hierzu die nötigen Anleitungen und Werkzeuge.

Jeder Mitarbeiter kann sich engagieren, sich an Projekten beteiligen und sein neu gewonnenes Wissen weitergeben. Im Berichtsjahr waren es allein 1. Weltweite Erfolgsbilanz Zum September bestand ThyssenKrupp best aus 6. Hinzu kommen insgesamt 1. Seit dem Start des Programms haben wir bereits 3.

Weitere Vorhaben fördern den konzernweiten Wissenstransfer. Ein Ziel des Programms ist die segment- und bereichsübergreifende Übertragung von Projekterfolgen. Neben der zentralen internetgestützten Programmplattform best plaza fördern zahlreiche Veranstaltungen den Wissenstransfer zwischen den Konzernunternehmen.

Die Zahl der länderübergreifenden Projekte hat erneut zugenommen. Neben der stärkeren Beteiligung in Asien haben sich erstmals auch afrikanische Gesellschaften bei ThyssenKrupp best engagiert. Durch Projektbesuche und Gespräche vor Ort informierten sich die Vorstände der ThyssenKrupp ag und der Segmentführungsgesellschaften auch im Berichtsjahr über den Stand der Arbeiten und die erzielten Erfolge.

Damit wollen wir einerseits Verbesserungspotenziale im Vertrieb aufdecken und andererseits den Anteil von Dienstleistungen am Konzernumsatz steigern. Diese neue Initiative umfasst neben den klassischen Vertriebs- und Dienstleistungsthemen auch Fragen zu Vertriebsprozessen sowie zur Vertriebsorganisation. In der Pilotphase der Initiative haben systematische Untersuchungen mögliche Ansatzpunkte für Verbesserungen in den Segmenten bzw. In zunächst acht Pilotprojekten wurden exemplarisch verschiedene Verfahren zur Leistungssteigerung eingesetzt.

Nach erfolgreichem Abschluss dieser Projekte sichern so genannte Themenexperten aus allen Segmenten den Erfolg der Initiative, indem sie weitere Projekte in ihren Bereichen begleiten, Projektmitglieder in der Toolanwendung schulen und den Wissenstransfer im Konzern vorantreiben. Ein Trainingskonzept für die Mitarbeiter in den einzelnen Einsatzgebieten rundet das Programm ab. Ausgezeichnete Projekte Alljährlich wird der ThyssenKrupp best Award für die drei besten Projekte des Programms ausgeschrieben, um herausragende Teamleistungen zu würdigen.

Eine Jury bewertet die Projektvorschläge aus allen Teilen des Konzerns nach festgelegten Kriterien wie monetäre und nichtmonetäre Projektergebnisse oder Komplexität und Systematik der Projektbearbeitung. Der erste Preis ging an ein Unternehmen von Stainless: Ein standortübergreifendes Projektteam hatte über 1.

Ein brasilianisches Team aus dem Segment Technologies belegte den zweiten Platz; es konnte die Wartung einer Kurbelwellenanlage deutlich verbessern.

Den dritten Platz errang ein Projektteam aus dem Segment Steel. Das Team zeigte durch eine umfassende Zusammenarbeit im Unternehmen und mit Kunden neue Wege auf, die Qualität von Stahlschmelzen zu erhöhen.

Operativ und strategisch sind wir gut vorangekommen und haben in einem günstigen Marktumfeld erfolgreich gewirtschaftet. Dies drücken auch die Kennzahlen aus: Das hohe globale Wirtschaftswachstum des Vorjahres hat sich fortgesetzt. Trotz steigender Preise auf den internationalen Energie- und Rohstoffmärkten blieb das globale Wachstum robust.

Allerdings hat die us-Immobilienkrise die Entwicklung der Weltwirtschaft zuletzt belastet. Die gute Konjunktur in Deutschland wurde durch den starken Export und die rege Investitionstätigkeit getragen. Wirtschaftswachstum in den usa verlangsamt Im Euroraum entwickelte sich die Konjunktur unverändert positiv.

Erfreulich war insbesondere der konjunkturelle Aufschwung in Deutschland, der vor allem vom Export, aber auch von einer regen Investitionstätigkeit getragen wurde. In den usa hat sich dagegen das Wachstum verlangsamt. Der durch die Hypothekenkrise ausgelöste schwache Wohnungsmarkt hat die konjunkturelle Entwicklung spürbar beeinträchtigt. Japan blieb auf Grund einer anhaltend soliden Auslandsnachfrage bei vorübergehend schwächerer Investitionstätigkeit auf einem moderaten Wachstumskurs.

Die sich entwickelnden Länder Asiens, Lateinamerikas sowie Mittel- und Osteuropas wiesen auch ein starkes Wirtschaftswachstum auf. Das hohe Wachstumstempo in China und Indien war ungebrochen. In Lateinamerika hielt die Erholung der brasilianischen Wirtschaft an, gestützt vor allem von einer kräftigen Binnennachfrage.

Die Nachfrage nach Qualitätsflachstahl blieb insgesamt auf relativ hohem Niveau. Auch Edelstahl war bei starken Preisbewegungen ein gefragtes Produkt. Die Entwicklung in der Automobilindustrie, im Maschinenbau und in der Bauwirtschaft war — bei regionalen Unterschieden — überwiegend aufwärts gerichtet.

Unsere global aufgestellten Segmente konnten von dieser Entwicklung profitieren. China ist inzwischen der bedeutendste Drittlandsanbieter im EU-Stahlmarkt, aber auch Russland oder Brasilien legten zu. Hohe Nachfrage nach Qualitätsflachstahl in Europa Die internationalen Stahlmärkte entwickelten sich — getragen von der boomenden Weltkonjunktur — überwiegend positiv.

Da das Wachstum der chinesischen Inlandsnachfrage weniger stark zunahm, wurde ein erheblicher Teil der Mehrproduktion exportiert. Leicht rückläufig gegenüber dem Vorjahr war die Stahlerzeugung im Nafta-Raum, wo hohe Lagerbestände bis zur Jahresmitte die Stahlnachfrage dämpften. Die Europäische Union verzeichnete insgesamt eine moderate Zunahme.

Bis zur Jahresmitte waren die Stahlwerke nahezu voll ausgelastet; im 2. Halbjahr wurde die Produktion als Reaktion auf die saisonal und lagerzyklisch abgeschwächte Nachfrage leicht zurückgenommen. In unserem europäischen Kernmarkt haben die wesentlichen Stahl verarbeitenden Industriezweige auch ihre Produktion kräftig ausgeweitet. Dies sicherte den Produzenten von Qualitätsflachstahl hohe Absatzmengen bei insgesamt stabilen bis steigenden Preisen. Die Folge waren aber auch nochmals drastisch gestiegene Einfuhren aus Drittländern.

Neben China, dem mittlerweile bedeutendsten Drittlandsanbieter im eu-Stahlmarkt, haben auch Russland, die Türkei, Indien und Brasilien ihre Lieferungen in die eu erheblich gesteigert. Dadurch kam es in den Sommermonaten in Teilbereichen zu einem Überangebot und im südeuropäischen Raum zu einem leichten temporären Preisdruck. Lagerüberhänge bei den Endverbrauchern und vor allem beim Handel bedingten, dass sich die Stahlnachfrage danach auf etwas moderaterem Niveau einpendelte.

Die konjunkturelle Grundtendenz im Stahl verarbeitenden Gewerbe blieb indes robust. Der Stahlmarkt in Nordamerika entwickelte sich weniger günstig. Eine schwächere Nachfrage und überhöhte Lagerbestände bei den Abnehmern von Stahl veranlassten die Stahlanbieter bereits in der zweiten Jahreshälfte , ihre Produktion zurückzufahren.

Auch die Importe blieben unter Vorjahreshöhe. Die Preise gaben nach. Allerding werden diese Kriterien in der Methodik zur Identifizierung systemisch relevanter Finanzinstitute explizit ausgeklammert. Interne Faktoren beziehen sich auf die Art der Geschäftstätigkeit sowie die Finanzierungs- und Organisationsstrukturen eines Instituts.

Zu den externen Faktoren gehören nationale Abwicklungsregimes sowie der allgemeine institutionelle Rahmen, in den ein Finanzinstitut national und international eingebettet ist. Besonders Augenmerk gilt dabei der Informationsweitergabe und der Koordination von Aufsichtsbehörden über Ländergrenzen hinweg bei Abwicklung bzw. Fortführung eines gescheiterten Instituts. Die Einbeziehung der Abwicklungsfähigkeit als übergeordnetes Kriterium bei der Bewertungsmethode könnte dabei helfen, mögliche systemische Effekte beim Ausscheiden eines Marktteilnehmers zu reduzieren.

Zu diesem Zweck sollten qualitative und quantitative Faktoren berücksichtigt werden, um zu bestimmen wie wahrscheinlich ein in Schieflage geratenes Institut geordnet abgewickelt oder saniert werden kann. Finanzinstitute hätten damit einen zusätzlichen Anreiz ihre Finanzierungs- und Organisationsstrukturen zu überprüfen und ggf. Fristen- und Liquiditätstransformation sowie die Allokation von Kreditrisiken schaffen gegenseitige Abhängigkeiten, die nur schwer einzelnen Instituten zugewiesen werden können.

Auch in einem dezentralisierten System mit zahlreichen kleinen Finanzinstituten können systemische Risiken entstehen. Das Krisenmanagement innerhalb eines hochgradig fragmentierten Systems kann u. Hierfür ist es wichtig, die Abwicklungsfähigkeit als wichtiges Kriterium zu erfassen. Dies würde direkte Anreize für eine Reduzierung des too-big-too-fail Problems schaffen, Moral Hazard reduzieren und so die Stabilität des Systems insgesamt stärken siehe Textbox Beurteilung der Abwicklungsfähigkeit von Finanzinstituten.

Interkonnektivität Der Grad der Vernetztheit eines Finanzinstituts wird üblicherweise anhand des Volumens seiner innerhalb des Finanzsystems gehaltenen Aktiva sowie seiner Verbindlichkeiten gegenüber anderen Finanzinstituten gemessen. Forderungen und Verbindlichkeiten innerhalb des Finanzsystems sind nicht per se negativ zu sehen. Vielmehr stellen sie einen notwendigen Bestandteil eines vertikal differenzierten Finanzsystems dar, in dem verschiedene Finanzintermediäre unterschiedliche Funktionen erfüllen.

Die Arbeitsteilung im Finanzsystem erstreckt sich neben der Mittelbeschaffung auch auf die Allokation von Kredit-, Währungs- und Marktrisiken. Bis zu einem gewissen Grad überwiegen die Vorteile eines diversifizierten und ausdifferenzierten Finanzsystems die Nachteile aus einer stärkeren Vernetzung. Damals entstand durch das korrelierte Exposure vieler kleiner Institute eine Bedrohung für das gesamte System November Dabei garantieren die Staaten explizit oder implizit für ihre Banken, und die Banken stellen dem Staat finanzielle Mittel zur Verfügung.

In Griechenland, Portugal und Irland ist dadurch die systemische Relevanz nicht nur der Banken, sondern auch des Staates gestiegen. Durch die enge Verflechtung von Bank- und Staatsfinanzen haben sich die politischen Optionen für eine geordnete Restrukturierung der Staatsschuld, z.

Vor diesem Hintergrund stellt sich die Frage, inwieweit Banken davon abgehalten werden sollten in inländische Staatsanleihen zu investieren. Solange die Finanzen eines Staats solide sind, können Staatsanleihen als sichere und liquide Anlageform betrachtet werden. Die Banken kaufen Staatspapiere zur Geldanalage und um ihre bilanziellen Risiken zu steuern. Banken könnten sich so zu einer politisch motivierten Kreditvergabe an den heimischen Staat veranlasst sehen.

Selbst ohne politischen Druck lässt der Refinanzierungsvorteil der Banken einen Anreiz zur Staatsfinanzierung entstehen. Dies ist eine mögliche Erklärung für den beobachteten Anstieg der Bankenexposure in den hochverschuldeten Staaten des Eurogebiets. Um einer exzessiven Verflechtung von Bankund Staatsfinanzen vorzubeugen, müssten die Risikogewichte im Rahmen der Eigenkapitalregulierung für Staatsanleihen heraufgesetzt werden.

Zusätzlich wäre es sinnvoll, die Höhe der Forderungen und Verpflichtungen gegenüber dem heimischen Staat bei der Messung systemischer Relevanz der Banken zu berücksichtigen und ggf.

Zu diesem Zweck sollten die herangezogenen Definitionen so eng wie möglich, aber auch so breit wie nötig sein. Auch müssen die daraus entstehenden Anreizwirkungen beachtet werden. Verbindlichkeiten gegenüber Versicherungsunternehmen und Pensionsfonds als nicht systemisch relevant gelten, entstehen für Banken verstärkt Anreize, sich über diese Institute zu finanzieren.

Aus systemischer Perspektive erweisen sich insbesondere regulatorische Anreize, die den Aufbau von Forderungen der Banken gegenüber ihren Heimatstaaten fördern, als problematisch siehe Textbox Verflechtung von Bank- und Staatsfinanzen.

Globale Geschäftstätigkeit Die globalen Aktivitäten eines Finanzinstituts werden üblicherweise anhand der grenzüberschreitenden Forderungen und Verbindlichkeiten bestimmt. Global operierenden Banken wird im Allgemeinen ein besonderes Bedrohungspotenzial für die Stabilität des globalen Finanzsystems unterstellt.

Das Kriterium der globalen Geschäftstätigkeit ist ein typisches Beispiel dafür, dass die Methodik zur Identifizierung von SIFIs nicht zwangsläufig für das Benchmarking von Banken zu regulatorischen Zwecken geeignet ist.

So kann die Bestrafung grenzüberschreitender Aktivität, etwa durch zusätzliche Liquiditäts- und Eigenkapitalanforderungen, zu unerwünschten Nebenwirkungen führen. Wenn sich global agierende Banken höheren Grenzkosten gegenüber sehen aufgrund von strengeren Regulierungsvorschriften , könnten sie aus dem grenzüberschreitenden Geschäft gedrängt werden. Insbesondere im europäischen Kontext würde dies das Ziel eines einheitlichen Binnenmarktes für Finanzdienstleistungen konterkarieren.

Jenseits dieses Punktes hingegen sinkt die Widerstandsfähigkeit wieder, bis die finanzielle Vernetzung nahezu vollständig ist und das System eine maximale Widerstandsfähigkeit erreicht. Auf diese Weise können sie weiterhin Kredite bereitstellen, wenn lokale Institute nicht mehr in der Lage sind, den Finanzierungsbedarf der Unternehmen und Haushalte zu decken. Als in Spanien die nationalen Cajas massiv von der Rezession und dem Kollaps der spanischen Immobilienmärkte in Mitleidenschaft gezogen wurden, waren die international tätigen spanischen Banken weiterhin in der Lage Kredite zu vergeben.

Allerdings bezweifeln wir, dass die Stabilität des Finanzsystems gesteigert werden kann, indem man Finanzinstituten Anreize gibt, ihre internationalen Aktivitäten zu verringern. Starke Marktposition nicht gleich schwere Substituierbarkeit 4.

Substituierbarkeit Nach dem Vorschlag des Baseler Ausschusses soll die Ersetzbarkeit eines Instituts auf Basis der verwalteten Vermögenswerte, des Wertes der abgewickelten Zahlungen im Zahlungsverkehr sowie des Wertes der abgewickelten Transaktionen an den Anleihe- und Aktienmärkten ermittelt werden. Die Einschätzung der Substituierbarkeit eines Finanzhauses erfordert a eine Bestimmung des systemisch relevanten Marktes und b eine Bestimmung des systemrelevanten Marktanteils.

In dieser Hinsicht bestehen ähnliche Herausforderungen wie im Wettbewerbsrecht. In dem Bestreben ein stabiles Finanzsystem zu schaffen, sollte jedoch die Marktdominanz nicht mit der Ersetzbarkeit eines Finanzinstituts verwechselt werden.

Komplexität Komplexität bezieht sich üblicherweise auf die Unternehmensstruktur eines Finanzinstituts. Damit kann jedoch auch die Komplexität der Aktiva gemeint sein wobei komplexere Aktiva die Abwickelbarkeit eines Finanzinstituts erschweren können. Nach den Baseler Vorschlägen soll die Komplexität eines Finanzinstituts anhand folgender Indikatoren gemessen werden: Schildbach vergleicht die Entwicklung des grenzüberschreitenden Bankgeschäfts vor und nach der Finanzkrise November Die vorgeschlagenen Definitionen gelten sowohl für inländische als auch für ausländische Institute.

Komplexe Finanzinstitute gelten als stärker systemrelevant, weil sie im Falle eines Zusammenbruchs u. Der Zusammenhang zwischen Komplexität und Abwickelbarkeit ist jedoch nicht zwangsläufig gegeben. Werden komplexe Instrumente z. Auch mit Blick auf die Unternehmensstruktur ist Komplexität nur eines der Kriterien, die neben anderen internen und externen Faktoren die Abwicklungsfähigkeit eines Finanzinstituts beeinflussen. Ist ein Institut zahlungsunfähig, muss vor allem sichergestellt sein, dass diejenigen Aktiva und Passiva, die als systemisch relevant gelten, vom Rest des Unternehmens isoliert werden können.

Bei den Aktiva könnte es sinnvoll sein, Anreize für eine Reduzierung übertriebener Komplexität zu schaffen. Die daraus resultierende Komplexität der gehaltenen Aktiva ist eine natürliche Konsequenz ebendieser Funktion. Mögliche Risiken für die Finanzstabilität sollten durch die Anforderungen an Rechnungs- und Offenlegung adressiert werden und nicht über die Regulierung systemrelevanter Finanzinstitute.

Zurzeit erarbeiten die Regulierungsbehörden Vorschläge zur Messung systemischer Relevanz und zur Identifizierung systemrelevanter Nichtbanken. Grundsätzlich gilt, dass einheitliche Prinzipien zur Bestimmung systemischer Relevanz auf alle Finanzinstitute angewandt werden sollten. Nur so können Verzerrungen und Ausweichbewegungen regulatorische Arbitrage zwischen den Sektoren vermieden werden. Allerdings muss jeder Ansatz zur Identifizierung systemisch relevanter Institute die funktionalen Unterschiede der einzelnen Sektoren berücksichtigen.

Zudem kann die Verfügbarkeit bestimmter Bilanzpositionen oder Marktinformationen zwischen den Institutsgruppen variieren.

Daher ist es notwendig, die Messansätze auf die spezifischen Charakteristika der jeweiligen Institutsgruppe zuzuschneiden. Als übergeordnetes Kriterium könnte dabei die Abwicklungsfähigkeit dienen, d. Auf diese Weise adressiert der Dodd-Frank-Act u. Parallel hierzu haben die G im 3. International operierende Finanzinstitute, welche Aktiva bzw. Versicherungsverbindlichkeiten von mehr als USD 20 Mrd. Die mit diesen Unternehmen befassten Aufsichtsbehörden sollen enger kooperieren.

Das endgültige Regelwerk soll bis Mitte eingeführt sein. Für die Banken wurde bereits eine Methodik erarbeitet und in den internationalen Gremien abgestimmt. Neben den Marktinfrastrukturen wird zurzeit auch an einem separaten Ansatz zur Identifizierung systemrelevanter Versicherungsunternehmen gearbeitet siehe Textbox International tätige Versicherungskonzerne IAIGs ".

Versicherungsunternehmen sind bestrebt, potentiell systemrelevante Aktivitäten vom Kerngeschäft zu trennen, wobei ihrer Ansicht nach lediglich erstere unter verschärfte Aufsicht fallen dürften. In der Tat sind die direkten Forderungen und Verbindlichkeiten, z. Versicherer investieren zwar einen gewissen Teil ihrer Aktiva in Bankanleihen, sind jedoch weitgehend unabhängig von der Bankfinanzierung.

Erst in den letzten Jahren haben sie damit begonnen, ihre Operationen am Kapitalmarkt zu finanzieren oder Versicherungsrisiken mittels sogenannter Insurance-linked securities ILS an Kapitalanleger weiterzureichen. Das Gesamtvolumen in diesem Markt ist bisher allerdings noch überschaubar. Wendet man den vom Baseler Ausschuss vorgeschlagenen Ansatz für Banken auch auf Versicherer an, müssten die Auswirkungen eines Unternehmensausfalls auf das System betrachtet werden, nicht die Wahrscheinlichkeit eines Scheiterns.

Welche Auswirkungen hätte das Ausscheiden eines Versicherers auf die Vermögenspreise sowie das Vertrauen der Anleger und damit auf die Stabilität des Finanzsystems? Marktinfrastrukturen Zahlungsverkehrssysteme, Wertpapierabwicklungssysteme und zentrale Gegenparteien all dies sind Strukturen, die Transaktionen zwischen einzelnen Marktteilnehmern vereinfachen sollen. Über sie wird der Transfer von Geld, Wertpapieren und Sicherheiten organisiert. Systemische Probleme können insbesondere dann entstehen, wenn die Funktionen des gescheiterten Systems nicht zeitnah auf eine andere Plattform übertragen werden können.

Lange bevor die Regulierung systemisch relevanter Baken zum Thema wurde, haben die politischen Entscheidungsträger die zentrale Rolle von Marktinfrastrukturen für die Systemstabilität erkannt. In den bestehenden Regelwerken der internationalen Standardsetzer wird systemische Relevanz jeweils für Zahlungsverkehrssysteme, Wertpapierabwicklungssysteme und zentrale Gegenparteien adressiert: Core principles for systemically important payment systems Recommendations for securities settlement systems" "Recommendations for central counterparties" Folgende Kriterien werden bei der Identifizierung sog.

Wert der abgewickelten Transaktionen Exposure gegenüber Gegenparteien Abhängigkeiten gegenüber anderen Finanzmarktinfrastrukturen oder Zahlungsverkehrs-, Clearing- oder Settlementaktivitäten Auswirkung bei Scheitern auf das gesamte Finanzsystem Eine entsprechende Regelung ist seit Ende August in Kraft. Nach den Erfahrungen der jüngsten Finanzkrise wird eine Zentralisierung der Marktinfrastrukturen von Seiten der Regulierungs- und Aufsichtsbehörden explizit empfohlen.

Die zentrale Kollateralisierung und das zentrale Clearing von OTC-Derivaten ist inzwischen eine der wichtigsten Pfeiler des neuen regulatorischen Rahmenwerks.

Eine solche Politik führt jedoch unweigerlich auch zu einer Risikokonzentration auf einzelne Marktinfrastrukturen. Unter dem Strich wird der Stabilitätsgewinn für das Finanzsystem jedoch als positiv erachtet. Um der spezifischen Bedeutung von Marktinfrastrukturen Rechnung zu tragen, muss deren Überlebensfähigkeit im Krisenfall sichergestellt werden. Zur Identifizierung systemisch relevanter Infrastrukturen kann z. Das Benchmarking sollte jedoch eher auf Fragen der Überlebens- und Abwicklungsfähigkeit basieren.

Bei Marktinfrastrukturen ist es von besonderer Bedeutung, den einzelnen Akteuren nicht nur Anreize zur Verringerung der Verlustquote bei Ausfall sondern auch zur Erhöhung der Überlebenswahrscheinlichkeit zu geben.

Fazit Nicht zuletzt als Reaktion auf die Finanzmarktkrise und zur Stärkung der Finanzmarktstabilität adressiert die Politik die "too big to fail"-problematik an die Finanzmärkte. Als eine der neuen Säulen des regulatorischen Rahmenwerks sollen die Anforderungen an systemrelevante Finanzinstitute SIFIs erhöht und die Aufsicht über solche Institute verstärkt werden. Eine sinnvolle Regulierung systemisch relevanter Finanzinstitute SIFIs erfordert jedoch ein klares Verständnis darüber, was systemische Relevanz überhaupt ist und wie man sie misst.

Aufgrund der gegenseitigen Abhängigkeiten innerhalb des Finanzsystems ist es jedoch nicht einfach, systemische Risiken bestimmten Finanzinstituten zuzuweisen. Insbesondere die Fokussierung auf einzelne Institutsgruppen oder die Abgrenzung zwischen lokalen und globalen SIFIs erscheint hier problematisch. Systemische Relevanz ist nicht absolut definiert sondern kontextsensitiv und vom jeweiligen Wirtschafts- und Marktumfeld abhängig. Der Umgang mit der derzeitigen Schuldenkrise in Europa hat einmal mehr gezeigt, dass relativ kleine Ereignisse, deren Bedeutung eher als lokal begrenzt erachtet wird, sich rasch zu einer Krise des globalen Systems entwickeln können.

Schwer zu prognostizierende Zweit- und Drittrundeneffekte spielen dabei eine entscheidende Rolle. Die Tatsache, dass sich systemische Risiken nicht linear entwickeln, erschwert die ex-ante-identifizierung systemisch relevanter Institute zusätzlich.

Gleichzeitig soll die Methodik als eine Art Benchmarking für Finanzinstitute dienen. Es besteht jedoch ein Unterschied zwischen dem Ziel der Messung systemischer Relevanz und der Verwendung der Indikatoren für das Benchmarking systemisch relevanter Institute: Indikatoren, die für das Benchmarking von Finanzinstituten herangezogen werden, müssen gegenüber der reinen Messung systemischer Relevanz zusätzliche Kriterien erfüllen.

Insbesondere muss das Benchmarking zu regulatorischen Zwecken mögliche Reaktionen der Marktteilnehmer bei Auswahl und Kalibrierung der Indikatoren einbeziehen. Knüpft man regulatorische Anforderungen wie vom Baseler Ausschuss vorgeschlagen z. Sinnvoll wäre es, ein weiteres Kriterium einzuführen, welches in der vom Baseler Ausschuss vorgeschlagenen Methodik jedoch fehlt: Mit der Berücksichtigung der Abwicklungsfähigkeit hätten Finanzinstitute einen zusätzlichen Anreiz, ihre Finanzierungs- und Organisationsstrukturen mit Blick auf die Systemstabilität zu überprüfen und ggf.

Christian Weistroffer , November A theory of systemic risk and design of prudential bank regulation. Journal of Financial Stability Acharya, Viral. Pedersen, Thomas Philippon und Matthew Richardson Kapitel 13 in Acharya, Viral. How to repair a failed system. Lane, Dirk Schoenmaker und Wolf Wagner Cross-Border Banking in Europe: Implications for Financial Stability and Macroeconomic Policies.

Juni Bluhm, Marcel und Jan P. Januar Brownlees, Christian T. Are banks too big to fail? DNB Working Papers Netherlands Central Bank, Research Department. Drehmann, Mathias und Nikola Tarashev Measuring the Systemic Importance of Interconnected Banks. Reducing the moral hazard posed by systemically important financial institutions. Journal of Banking and Finance, Vol. Report to the G20 Finance Ministers and Governors. Macroeconomic imbalances and the Eurosystem.

Juni Navaretti, Giorgio B. Pozzolo und Micol Levi Multinational banking in Europe financial stability and regulatory implications: Gestolpert, nicht gefallen Internationales Bankgeschäft nach der Krise. Attributing systemic risk to individual institutions. Methodology and policy implications. Insurance-linked securities A niche market expanding. Oktober Frankfurt am Main. Die vorstehenden Angaben stellen keine Anlage-, Rechts- oder Steuerberatung dar. Alle Meinungsaussagen geben die aktuelle Einschätzung des Verfassers wieder, die nicht notwendigerweise der Meinung der Deutsche Bank AG oder ihrer assoziierten Unternehmen entspricht.

Alle Meinungen können ohne vorherige Ankündigung geändert werden. Die vorstehenden Angaben werden nur zu Informationszwecken und ohne vertragliche oder sonstige Verpflichtung zur Verfügung gestellt. Für die Richtigkeit, Vollständigkeit oder Angemessenheit der vorstehenden Angaben oder Einschätzungen wird keine Gewähr übernommen. Mai Überblick Warum. Die Bankenunion und die Eurokrise. Allgemeine Regeln 1 Gibt es Kredite, für die die gegenwärtigen Regeln der Eigenkapitalvereinbarungen von gelten?

A Einzelne Forderungen A1 Forderungen an. Die europäische Bankenunion der Königsweg für ein stabiles Bankensystem? Die Eurokrise - Aktuelle Entwicklungen November , Frankfurt a.

Volkswirtschaft, Makroökonomie Der Eurogipfel: Die Befürworter einer Finanztransaktionssteuer versprechen. Jens Kramer Leiter Konzernentwicklung Frankfurt 4. Einführung von Verhältniskennzahlen für Liquidität. Die Kaiser des Bankwesens sind nackt Kompetenzen Die Schülerinnen und Schüler sollen Dabei geraten die Sicherheiten und ihre Bedeutung - vor allem für die Kreditkonditionen.

Staatsversagen Fehlentwicklungen bei der aktuellen Krise Diskussion. Volkswirtschaftliche Folgen des Niedrigzinsumfeldes und mögliche Auswege Prof. November Feststellung der Systemrelevanz Die Schweizerische.

Bank und Das vorangehende Kapitel beschäftigte. Studie zum Management und Controlling von Reputationsrisiken Kurzzusammenfassung August Studienziele und -inhalte Nicht zuletzt durch die Finanzmarktkrise und eine zunehmende Wettbewerbsverschärfung.

Dezember über die Gleichwertigkeit der aufsichtlichen und rechtlichen Anforderungen bestimmter Drittländer und Gebiete für die Zwecke. Eine neue Finanzmarktarchitektur PD Dr. Finanzmarkt Round-Table, Frankfurt, 2. Warum und wie jetzt in Edelmetalle investieren? Wirtschaftliche Rahmenbedingungen und fundamentale Entwicklungen die Edelmetalle in der Vermögensstruktur unverzichtbar machen.

Sicherheit und Vertrauen mit unseren neuen Lebensversicherungen Unsere Anlagepläne unter der Lupe Der Markt und seine Mechanismen haben sich in den letzten Jahren stark verändert. Es wird zusehends schwieriger,. Bestandsaufnahme und Herausforderungen Prof. Eindämmung der Krise, und dann? Die Kaiser des Bankwesens sind nackt 21 Des Bankers. Der Trade-off zwischen Bankenwettbewerb und Bankenstabilität Prof.

Risikodiversifikation Steffen Frost 1. Beta und Korrelation 8. Verlässliche Mittelstandsfinanzierung in der Finanzkrise Präambel Eine gute Kapitalversorgung der bayerischen Wirtschaft und insbesondere des Mittelstandes zu angemessenen Konditionen ist von essentieller.

Unter diesem Schock war die Politik. März zur LCR Ziele der Kapitalmarktregulierung Bearbeitet von: Grundlagen und Definitionen 3.

Kritik 3 Gliederung 1. Das Verfahren der "Verstärkten Zusammenarbeit". Sollte man die FTS trotzdem einführen? Ursachen der Finanzkrise n 2. Als Reaktion hierauf hat der. Wollmershäuser Kapitel 1 Bankensystem: Ratingdefinitionen Ratingstufen, Ratingobjekte und Ausfall April Ratingstufen Die Bonitätsbeurteilung eines Schuldners beinhaltet eine Prognose der Wahrscheinlichkeit für einen zukünftigen Ausfall.

Vorwort Unruhige Zeiten Finanzmärkte unterliegen einem dynamischen Prozess. So weit so gut, der Satz aus dem Lehrbuch. Wer hätte geglaubt, dass Finanzmärkte und Konjunkturzyklen gleich so dynamisch werden? Die Banken haben versucht. Systemisches Risiko oder Ergänzung zum Bankkredit? Markus Demary Finanzmarkt Round-Table Kapitel 2 So führt Ihre konservative Strategie zu beachtlichem Anlageerfolg Im Zweifelsfalle immer auf der konservativen Seite entscheiden und etwas Geld im trockenen halten!

Zahlt ein Schuldner einen Kredit nicht zurück, muss die Bank diesen Verlust decken können. Früherkennung von Übernahmezielen 1 I. Identifizierbarkeit übernahmegeeigneter Unternehmen als Forschungsfrage Übernahmen und Fusionen von Unternehmen haben in den.

Übung 6 Ökonomie Eigenkapital und Fremdkapital 1. Eigenkapital ist der Teil des Vermögens, der. Zuerst werde ich auf das Instrumentarium eingehen, das der Nationalbank. September Die Immobilienwirtschaft ist in Deutschland von herausragender Bedeutung Bruttowertschöpfung.

Ablauf der Finanzmarktkrise Münster,