Bretton-Woods-System



In jedem Bundesland gibt es zu diesem Zweck sogenannte zuständige Behörden, die der zukünftige Betreiber bzw. Kontrollbereich vorhanden und Schutzkleidung erforderlich. Die meisten begünstigten Spendenempfänger müssen sich beim Finanzamt registrieren lassen und werden auf der Homepage des BMF http: Wir haben im Sommer mit unseren drei Söhnen 1, 5, 8 drei wunderbar entspannte Wochen im Honigtal verbracht.

Herbst / Winter 2018


Importkontrollen konnten trotz alledem nicht abgeschafft werden. White und Keynes unterschätzten die Schäden, die die japanische und die europäische Volkswirtschaften erlitten hatten, und damit die Kosten des Wiederaufbaus.

Sie vertrauten darauf, dass der internationale Handel alle Wunden heilen werde. Dies verstärkte die Fehleinschätzung von Keynes und White noch. Die Vertreter der 44 Nationen trafen sich am 1. Juli im Mount Washington Hotel. Folgende Regierungen waren vertreten: Die Wechselkurse zwischen den Währungen sollten stabilisiert werden, sodass der Welthandel ohne Probleme und Handelsbarrieren vonstattengehen konnte und es keine Schwierigkeiten bei Zahlungsvorgängen gab. Dies wiederum sollte die Wirtschaft so weit stimulieren, dass es vermehrt zu Handel und Investitionen kommen konnte.

Zur Erreichung dieses Ziels sollten spezielle Organe eingerichtet werden. Es sollte vor allem verhindert werden, dass es zu einem Abwertungswettlauf zwischen den Nationen kam wie in der Phase zwischen dem Ersten und Zweiten Weltkrieg. Auf der Konferenz wurde das Joint Statement by Experts on the Establishment of an International Monetary Fund diskutiert, welches ein Kompromissvorschlag aus den zuvor diskutierten beiden Plänen für ein Weltwährungssystem war, nämlich.

Er sah vor, mit einem unabhängigen, internationalen und virtuellen Zahlungsmittel Bancor die Abrechnung im Zahlungsverkehr zwischen den Zentralbanken zu übernehmen. Der Wert des Bancor sollte in Gold definiert werden und die Mitgliedsstaaten ihre Währung gegenüber dem Bancor fixieren.

Der White-Plan bezog sich im Gegensatz zum Keynes-Plan nicht auf eine internationale Verrechnungsstelle mit Buchgeld, sondern auf einen Fonds, in den die Mitgliedsländer zu festgelegten Quoten einzahlen sollten, um später Kredite vergeben zu können.

Der White-Plan basierte ebenfalls auf dem System fester Wechselkurse. Die unterschiedlichen Vorstellungen in den beiden Plänen lassen sich durch unterschiedliche Ausgangslagen erklären. Die Briten waren durch die Kriegsfolgen in eine ausgeprägte Schuldnerposition mit starkem Handelsdefizit geraten.

Daher waren sie an einem supranationalen Währungssystem, das durch keine nationale Währung dominiert war, interessiert. Auf die Amerikaner als Gläubigernation traf genau das Gegenteil zu. Die Zentralbanken der Mitgliedsstaaten verpflichteten sich im Vertrag von Bretton Woods dazu, durch Eingriffe an den Devisenmärkten die Kurse ihrer Währungen in festgelegten Grenzen zu halten.

Sobald einer der Wechselkurse nicht mehr dem realen Austauschverhältnis entsprach, mussten sie Devisen kaufen beziehungsweise verkaufen, um das Verhältnis wiederherzustellen. Dieser Devisenhandel musste zum vorher festgelegten Austauschverhältnis erfolgen. Die Beihilfe galt dabei den Mitgliedsländern, die in Devisennot geraten waren, in Form von Kreditvergabe bei vorübergehenden Zahlungsbilanzproblemen beziehungsweise -ungleichgewichten, verbunden mit schwerwiegenden Spar- und Stabilisierungsauflagen für das beliehene Land.

Bis zur Weltwirtschaftskrise der er Jahre versuchten die meisten Länder, sich wieder am Goldstandard der Zeit vor dem Ersten Weltkrieg zu orientieren. Die während des Krieges aufgeblähte, nicht durch Gold oder werthaltige Devisen gedeckte Geldmenge und hohe Staatsschulden erschwerten dieses Ziel. Die eigentliche erforderliche, stark deflationäre Wirtschaftspolitik war zumal während des Abschwungs in der Weltwirtschaftskrise nicht durchzuhalten. Es lösten sich in der Folge fast alle Länder von dem Goldstandard, der — bei ausreichender Golddeckung — ein System fester Wechselkurse zur Folge hat.

Es entstand faktisch ein System flexibler Wechselkurse. Das Bretton-Woods-System basierte auf zwei Faktoren:. Feste-Wechselkurs-Systeme haben Vor- und Nachteile; welche Teilnehmer in welchen Phasen welche Vor- und Nachteile im Vergleich zu einem Regime flexibler Wechselkurse hatten, ist auch ex post nicht zu beweisen. Das sogenannte Trilemma der Währungspolitik beschreibt die Unvereinbarkeit der drei Ziele der Währungspolitik: Möglich ist es demnach maximal zwei Ziele gleichzeitig zu erreichen.

Durch die festen Wechselkurse innerhalb des Bretton-Woods-Systems und durch die zunehmende Liberalisierung des internationalen Kapitalverkehrs — auch im Zuge der Globalisierung — schwanden die Möglichkeiten der Mitgliedstaaten, eine autonome Geldpolitik zu betreiben. Der feste Wechselkurs der D-Mark gegenüber dem Dollar bedeutete für Westdeutschland zum Beispiel, dass die Bundesbank die starke Aufwertungstendenz der D-Mark immer wieder durch Dollarkäufe bremsen musste.

Dies führte zu einer importierten Inflation , die die Bundesbank bremsen, aber nicht vollständig stoppen konnte. Insbesondere das Fehlen von Mechanismen der Zahlungsbilanzanpassung, die Dominanz des US-Dollars, die Divergenz struktureller weltwirtschaftlicher Entwicklungen und die grundlegenden Probleme eines Systems fester Wechselkurse gehörten zu den Mängeln.

Im System von Bretton Woods waren keine Deckungsvorschriften für den Geldumlauf vorgesehen, was einen wesentlichen Unterschied zum System der Goldwährung darstellt. Darüber hinaus gab es keine Verpflichtung, den Geldmengen-Preismechanismus ungehindert wirken zu lassen, um Zahlungsbilanzungleichgewichte zu beseitigen.

Auf diese Weise war es den Ländern möglich, eine Geldpolitik ohne Rücksicht auf die eigenen Währungsreserven zu betreiben. Zur Bekämpfung nationaler Beschäftigungsprobleme betrieben viele Länder daher eine expansive Geldpolitik.

Immer mehr Länder gerieten in eine Situation anhaltender Zahlungsbilanzungleichgewichte, welche letztlich als fundamental eingestuft wurden. Nationale Währungen wurden bei anhaltenden Zahlungsbilanzdefiziten autonom abgewertet. Dagegen wurden Währungen in Ländern mit Zahlungsbilanzüberschüssen aufgewertet.

Daher erwies sich ein System mit festen Wechselkursen als nicht durchsetzbar. Der wachsende Welthandel führte zu einem steigenden Bedarf an Dollar-Währungsreserven. Diese Währungsreserven konnten aber nur durch konstante Leistungsbilanzüberschüsse gegenüber den USA erwirtschaftet werden. Die USA als Reservewährungsland unterlagen dabei nicht dem Leistungsbilanzanpassungszwang anderer Länder, weil die Verschuldung in eigener Währung vom Ausland finanziert wurde, solange ausländische Staaten ein Interesse daran hatten, Währungsreserven anzulegen.

Ständige US- Leistungsbilanzdefizite mussten jedoch früher oder später das Vertrauen in den Dollar untergraben. Wenn alle Bretton-Woods-Mitglieder gleichzeitig auf der im Bretton-Woods-System vorgesehenen Goldeinlösepflicht bestanden hätten, hätten die USA dem nicht vollumfänglich nachkommen können.

Das Vertrauen in den Dollar wurde durch die hohen Auslandsreserven belastet, obwohl — aus politischen Gründen — kein Staat den Umtausch der eigenen Dollarreserven in Gold forderte. Durch die nur unzulängliche Golddeckung des Dollars nur etwa die Hälfte der Reservewährungs-Dollar hätte in Gold umgetauscht werden können löste dies eine politische Krise aus.

Exporte wurden steuerlich um vier Prozent belastet, Importe dafür um vier Prozent entlastet. Die Meinungen innerhalb der deutschen Bundesregierung waren geteilt, als im Frühjahr erneut eine Aufwertung der D-Mark zur Debatte stand. Eine 8,5-prozentige Aufwertung wurde am Oktober durch die sozialliberale Regierung unter Willy Brandt dennoch beschlossen. Statt Völkerverständigung soll der Jährige ideologischen Sprengstoff im Kopf haben. Ein Salafist, dein Freund und Helfer?

DAs zeigt mal wieder die Dummheit von Politikern! DAS zeigt mal wieder die Dummheit von Politikern! Nein, nicht die Dummheit von Politikern! Twitter ist wahrlich eine Fundgrube des Grotesken. Da stellt sich ein Weiteres mal die Frage: Sind diese Leute wirklich so vertrottelt, dass ihnen jegliches logische Denken schlicht komplett abgeht, oder ignorieren sie die Gesetze der Logik absichtlich, um ungestört ihrer Hexenjagd nachgehen zu können?

Oder die Linke Hohlbirne die Deutschland hasst! In was für einer widerlichen, freiheitsfeindlichen, staatshörigen Drecksgesellschaft die deutschen doch leben.

Was für ein Volk von Lumpen unser Volk nur geworden ist! Immerhin protokollieren sie ihre Schandtaten eigenständig öffentlich. Das wird Historikern und Juristen später viel Arbeit ersparen. Die Schrottwehr interessiert sich für Amischrott… http: Das ganze wirkt doch auf mich wieder wie der Hinweis mit dem Scheunentor, der vergleich zu unserm Pösen Adolf drängt sich doch förmlich auf.

Zur Leugnung des Hl. Holograus ein Buch, das empfehlenswert ist https: Verkürzt könnte einfach gesagt werden: Was gehen mich die Dogmen irgendwelcher Rabbiner an — ich hab eine andere Religion! Wie aber ist sowas möglich, der nun fast ganzen Welt so eine Ungeheuerlichkeit aufzuoktroieren? Dazu lese ich gerade wieder dieses Buch https: Unser Weg durch die Geschichte aus dem Jahr kann man eine Menge von den bosen Taten der Fugger lesen und von deren Versuchen auf die Politik EinfluB zu nehmen und wie sie mit Wucherzinsen reich geworden seien: Er war fast ebenso mdchtig wie der Kaiser.

Hier ist nicht der Raum, urn die unendliche Zahl der Lugen und Falschdarstellungen in diesen Schulbuchern richtig zu stellen. Dieses eine Schulbuch soil hier beispielhaft fur eine Unzahl ahnlicher stehen, die eine ganz bestimmte Form der Manipulation enthalten. In Deutschland arbeiten die Gefuhlstechniker gerne mit Schuldgefuhlen und sie nutzen gerne das — fur sie selbst dumpfe — Wir-Gefuhl….

Die faktischen Auswirkungen sind immens. Eine Riesendummheit, dessen, der sich als Staat bezeichnen darf, aber keiner ist. So gesehen ist es sicherlich eine erlaubte, aber keineswegs glaubhafte Schutzbehauptung, wenn der Hauptbelastete sagt: Es wird immer extremer.

Hat dies auf Flieger grüss mir die Sonne und grüss mir den Mond… rebloggt. X… ein Dorf im Süden Bayern, Österreich? Hallo X, ich habe Dir geantwortet, nur muss der Beitrag noch freigeschalten werden. Sondern angeblich wurden die ja Kilometer wo anders geborgen. Das sollte ein Scherz sein. War das vor ca. Hat dies auf MoshPit's Corner rebloggt. Läuft doch immer nach der selben Strategie ab. Denke, dass für unser Land und Europa auch stürmische Zeiten kommen werden.

Wir müssen deshalb zusammen halten und nicht verzagen. Unsere Ahnen haben es uns vorgelebt Am deutschen Wesen wird einmal die Welt genesen. Stellen wir und doch einmal die einfache Frage: Die einfache Antwort ist: Mit welchen rechtlichen Grundlagen sollte dies begründet werden können?

Richtig es gibt keine. Das nur zu denen, welche nicht wissen, warum es weder Kriegserklärungen noch Friedensverträge gibt. Hier wird frech gelogen: Juni ; Inkrafttreten der UN-Charta am Denn in Wirklichkeit ist da die Charta in Kraft getreten, gegründet war sie schon, was ja Art. In Kraft trat die Charta am Gründungsmitglied, hatte an der Konferenz nicht teilnehmen können und unterschrieb später.

Die Charta ist ein zeitlich nicht begrenzter völkerrechtlicher Vertrag Erläuterung: Das muss man wissen…und eine Verfassung auch wenn hier in Anführstrichen gesetzt, ist dies nicht, deshalb ja in Anführungszeichen, aber eben Täuschung per Möchtegernlexikon.

Demokratische Legitimation Die UNO ist eine internationale Regierungsorganisation und teilt daher auch die demokratischen Schwächen dieser Organisationsform. Als Zusammenschluss von Staaten, die jeweils durch ihre Regierungen vertreten werden, ist die UNO nur indirekt demokratisch legitimiert Erläuterung: Aber Ottonormalschaf lässt sich ja leicht täuschen.

Aber es gibt eben keine Ableitung. Tja, die UN kann weder Staaten anerkennen, noch deren Souveränität in Frage stellen,aber dennoch besteht ein gewisses Vertragswerk,welches nicht komplett,aber in erheblichen Teilen illegal und nichtig ist. Kompetenzen Ein zentrales Problem der Vereinten Nationen sind und bleiben die kaum vorhandenen Kompetenzen. Es gelang den Vereinten Nationen vor allem deshalb nahezu alle Staaten der Welt unter einem Dach zu vereinen, weil die Charta an entscheidenden Stellen so flexibel interpretierbar ist, dass sie von praktisch allen kulturellen Überzeugungen und politischen Ideologien — auch wenn diese sich z.

Ein ziemlich bösartiger Plan. Also schaffe vermeintlich internationales Recht und Organisationen und tu so als wenn sie den nationalen Rechten übergeordnet wären…..

Sind sie aber nicht. Soviel Kaninchen zaubert sonst niemand aus dem Hut. Ich erinnere in diesem Zusammenhang auch an die sogenannte IPU, welche ja hier schon öfter behandelt wurde und deren langjährige Existenz durchaus eine Erfindung sein kann, was wir noch sehen werden. Lach, was für ein FAKE! Es ist schwierig über diese Zusammenhänge überhaupt aus dem Blickwinkel des Rechts zu reden. Dies alles basiert ja eben nicht auf dem Recht, da es vor diesem nicht standhält.

Aus diesem Grund hat sich eine Art Meinungsrecht gebildet und es werden sich angebliche Rechte aus der angeblichen Offenkundigkeit heraus abgeleitet. Dies beschreibt die Meinungshoheit, welcher einer kleinen Gruppe, die über jedes öffentliche Medium regiert, den Luxus einräumt unwidersprochen handeln zu können.

Und wenn es Widerspruch gibt, dann ist er meist aus strategischen Gründen von dieser Gruppe selbst eingefügt oder zugelassen. Deswegen ist es auch meiner Meinung nach der einzige Weg sich hiervon zu befreien, der Weg über das tatsächliche Recht. Wenn wesentliche Bestandteile des Völkerrecht ausgehebelt oder ins Gegenteil verkehrt werden, dann ist es eine Vergewaltigung des Völkerrechts. Das Völkerrecht umfasst geschriebene und ungeschriebene Vereinbarungen. Was da meistens zum besten gegeben wird ist überwiegend falsch oder die Sache beugend.

Das Völkerrecht ist genau so alt, wie es die ersten Staaten gab und die ersten Grenzen, denn die Akzeptanz dieser Grenzen war das fundamentalste Völkerrecht. Ohne dass es dazu aber ein Vertragswerk Völkerrecht an sich gab, dass von Staaten unterzeichnet wurden.

Wenn wir es genau nehmen, dann können wir sogar sagen, dass die römischen Regelungen weitgehend später als Völkerrecht schriftlich fixiert wurden. Beachtlich ist ja eigentlich, dass das Völkerrecht etwas ist, dass jeder kennt, ohne es je aufgeschlagen zu haben, sogar ohne dass es vorher schriftlich formuliert war.

Weil echtes Recht eine immanente Kraft in sich trägt, eine Wahrheit, die Kraft aus sich selbst schöpft. Wie eben die Akzeptanz von Staattsgrenzen und -terretorien, welche auch durch gezielte Brüche derselben zum Ausdruck kommt. Wo es dann um humanitäres Völkerrecht geht, ist man oft schon im Bereich, der Meinungen, wie Du richtig sagst. Arabeske sagt es ja immer wieder: Alles Recht stammt aus dem Lebensrecht des Volkes. Was ich nicht ganz unterstreiche, aber in der Form jetzt noch am verständlichsten so ist und deshalb das Verständnis am besten trägt für die Sache.

Diese Rechtsverlehrten können gar nicht mehr richtig ableiten, da sie die grundsätzlichen Rechtsprinzipien teilweise gar nicht mehr kennen.

Über echtes Recht gibt es auch keine Meinung, da es wie eine klare Mathematik ist und alles ableitbar. Es gibt keine Widersprüche, denn der begründete Widerspruch ist das Ende eines vermeintlichen Rechtes….

Nur eben mal für das Gefühl. Die Gegner sind alles Firmen! Der Staat ist das Volk und sein Boden. Die Verwaltung ist jedoch nur die Repräsentanz dessen. In Wahrheit ist es aber genau anders herum. An sich kann oder könnte ein Staat auch durch Firmen verwaltet, wenn der Bürger es wünscht. Wichtig ist, dass die Beurkundungen rechtens und amtlich bleiben, aber auch das geht über richtige Notare.

Also das allein spricht gar nicht für oder gegen…. In der Bundesrepublik ist es halt eine Art Notlösung einer an sich naja sagen wir, kriminellen Horde, denen der Verwalter gerne die Grundlagen entzogen hätte, in dem er sich raus nimmt, was aber nicht geht. Das Geschäftsmodell Washington D. Der Punkt ist, Frieden zwischen den Völkern kann es nur geben, wenn nicht nur wir die Besatzer zum Teufel jagen, sondern auch die besetzten Besatzer das zu Hause auch tun.

Ich habe halt meiner Probleme, so wie du an ein Stück Papier zu glauben, als sei dies quasi eine Garantie. Diese verdammte Zettelwirtschaft wird unser Untergang sein.

Juncker sagte ja genau was sich diese Kreise am meisten wünschen: Nämlich Europa soll Dschungel werden, was natürlich kaum jemand begreift. Die Verschwörer verschmähen die Zettelwirtschaft ebenso, weil sei damit am Ende ihres Weges angekommen sind.

Arkor, am Beispiel US, wo siehst du denn dort einen legitimierten Mandatsträger? Die Krone ist nicht die königl, Familie, die sind nur deren angestellte Repräsentanten, quasi Maskottchen. Ist nicht böse gemeint Arkor, aber ich sehe das eben nicht so wie du.

Wir haben es mit einem Gegner zu tun, der letztendlich alles Leben auslöschen will, um es neu zu erschaffen, nach seinen Vorstellungen. Ich halte das herumreiten auf Verträgen nicht für eine effektive Strategie. Nur, es mutet wie eine Utopie, etwas realitätsfern an, wenn man sich den Feind anschaut. Ist das nicht das Gleiche? Mehr verbirgt sich doch nicht dahinter.

Insofern hast Du natürlich auch Recht, das mit dieser kleinen wurzellosen Clicke ein Leben und Leben lassen nicht möglich ist. Dürfte dir gefallen, falls noch nicht bekannt. Deren Bestreben ist es dabei uns einen Zwang aufzuerlegen dies auch zu tun. Genau da liegt der Gedankenfehler der breiten Masse, das sie sich durch die Hintertür verpflichten, indem sie sich selbst versorgen, die anderen mit versorgen. Diesen Kreis zu durchbrechen und aufzuhören diese Schmarotzer zu versorgen, darum geht.

Ein Parasit tötet den Wirt, nur was ist, wenn irgendwann nach China keine Wirte mehr da sind? Recht hast du, und es führt zurück zum Energie Problem, wenn du den Parasiten als Energievampir siehst.

Dem ist nicht mit bürokratischen Akten beizukommen, das geht nicht mit einem Federstrich auf Papier, denn die Bürokratie nährt den Parasiten auch. Man könnte einfach die Energie entziehen, die er immer will und die auch freiwillig von vielen Menschen abgegeben wird um ihn zu nähren. Arabeske, in der Mitte Butterkeks, wegen der Färbung. Und ab der Minute 4 und der 20 Sekunde, kommt Arkor noch dazu.

Ja, das Kesselt richtig, endlich mal was los hier, auf der Lupo Seite. Butterkeks Wohl kaum, ich habe heute Lotto gespielt, bei 15 Millionen kann man ruhig mal ein Lottoschein ausfüllen. Weil der Sigg Michel hat übersinnliche Fähigkeiten, weil der schon die Gebirge in der Schweiz so tarnen konnte, damit man die Pyramiden gar nicht sehen kann.

Schau genau hin, ab der 15 Minute geht es los. Wirbel um vermeintlichen Sensationsfund Der Fund eines riesigen Hohlraums in der Cheops-Pyramide wurde weltweit als Sensation gefeiert. Doch führende ägyptische Archäologen sind skeptisch. Entpuppt sich der Fund als Luftnummer? Irgendwie haben die komischen Strahlen, wohl meine Lottoziehung gestört.

Butterkeks Ich habe es nicht nötig zu Schleimen. Ich habe auch kein Problem einem Skeptiker zu Sagen, das ich es gut finde wie er die Beiträge bringt, mit Ernst, Sachlich und mit Humor. Auch andere Komentare lese ich gerne, als Politische Laie mit und mache mir selber die Gedanken darüber.

Das nennt man Meinungsbildung und nicht Schleimen. Den Humorfaktor solltest du dir auch mal überlegen, aber euer Humor endet meist bei Antworten wie dreckju… oder immer dieselben Beleidigungen, auf gewisse Fragen die man stellt. Ich könnte jetzt Sagen du bist ein lieber Kerl, ich bin überzeugt du würdest es als beleidigung auffassen und mich als heuchler schleimer darstellen. Also dir es recht zu machen, ist so schwierig wie eine Mücke mit Elefant Schwanger zu machen.

Michelsigg Ich sage nur Energie. In diesem Moment ist das Völkerrecht also auch zu einem verbindlichen Vertrag geworden, welcher von souveränen Staaten und originären Völkerrechtssubjekten unterzeichnet und erfüllt wurde. Dies wurde wohl notwendig, da sich eine Macht zu etablieren begann, welche die Natürlichkeit des Völkerrechts nicht erkennen konnte, jedoch die Verbindlichkeit von Verträgen versteht. Wenn wir uns heute aufs Völkerrecht beziehen, dann tun wir dies auf seine Form als festgeschriebenen Vertrag, da es dort ausformuliert nachzuvollziehen ist.

Dieser Vertrag ist vorhanden und steht als festgeschriebenes und anerkanntes Recht in der Welt, wohingegen das natürliche Völkerrecht für sich in dieser Welt wohl mittlerweile schwierig durchzusetzen ist.

Auch eine neue Kreation, welche sich völkerrechtliche Vorgaben angeblich zu eigen macht und auf Völker angewandt wird, kann kein völkerechtlicher Vertrag sein, da er zu Lasten Dritter geht z. Vielleicht sehe ich es ja auch falsch, aber solange das Deutsche Reich hierbei übergangen wird, kann es keinen völkerechtlichen Vertrag geben, welche ihm oder anderen auf der Welt Nachteile bereiten.

Nur weil eine kleine heimatlose internationale Clique versucht dieses Recht für sich auszulegen ist das noch lange kein Hirnfurz. Ein Hirnfurz aber ist, diesem Gesindel nachzulaufen und ihre Spielchen mitzumachen, im Glauben es würde ein paar Krümel von ihrem Tisch abfallen an denen man sich laben kann.

Wir vergessen dabei immer, das wir es sind, die ihnen den Tisch erst decken. Wichtig ist immer das Mandat und die Ableitung. Das Völkerrecht regelt lediglich die Rechtsfolgen, was gut ist und zwar für jede Seite.

Alles Schwachsinn, menschengemachter Unfug, egal aus welcher Sicht du ableiten willst, es bleibt Unfug, der nur einer kleinen, überschaubaren Gruppe nützt. Temperaturanstieg auf Ende des Jahrhunderts verschoben: Krimiinelles Geschwerl bei der Arbeit. USA wird es sicher noch schwer haben, denn sie können kein Völkerrecht für sich geltend machen und sind nach wie vor Eindringlinge in Amerika. Die Indianer haben das schon bessere Möglichkeiten. Also USA war und ist wohl kein originäres Völkerrechtssubjekt.

Es konnte wohl nur niemand mehr an den USA vorbeigehen in diesen Fragen. Bei England sieht das aber anders aus, denn sie sind ein Völkerechtssubjekt. Inwieweit England souverän war, darüber kann man wohl streiten, aber sie waren zu der Zeit ja nicht besetzt oder sonst irgendwie offen eingeschränkt oder erkennbar fremd bestimmt wie USA ebenfalls nicht.

Aber die Engländer werden auch zurückkommen können in die Selbstbestimmung und Völkerrecht beanspruchen können. Das was heute jeder wissen kann, wurde damals wohl noch sehr stark verschleiert.

Und wie gesagt, konnte ja niemand an diesen Beiden vorbeigehen. Da hast wohl noch mehr nicht auf dem Schirm. England ist seit ein Lehen des Vatikan und wird fremdbestimmt. Es ist unser Wille, dass ihr erfahrt , dass wir gegen Gott und unsere Mutter, die Heilige Kirche, vielfach gesündigt und Gottes Erbarmen sehr nötig haben … Da wir den Wunsch haben, uns vor dem zu erniedrigen, der sich für uns bis zum Tode erniedrigt hat, übertragen wir … Gott, … der Heiligen Römischen Kirche, und unserem Herrn Papst Innozenz und seinen katholischen Nachfolgern das ganze Königreich England und das ganze Königreich Irland mit allen Rechten und mit allem Zubehör für den Erlass unserer Sünden und derer unseres ganzen Geschlechts … Und wir empfangen und bewahren diese Länder vor Gott und der Römischen Kirche als Vasall … und leisten den Treueid unserem vorerwähnten Herrn Papste Innozenz und seinen … Nachfolgern.

Longshanks die Juden aus dem Land warf, und auch gegen die Schotten Krieg führte. Ob da ein Zusammenhang mit den Templern in Schottland besteht? König Philip gegen die Templer zugeschlagen. Es wird wohl dann schwierig die Souveränität eines Staates unter der Monarchie zu bewerten, wenn man die Kirche und ihren Besitzanspruch dieser Welt akzeptiert.

So gesehen vergab die katholische Kirche allen die Lehen und da sie die Könige und Kaiser krönte, war sie dann Fremdbestimmer bei allen? Auch wechselte das Land dadurch nicht seinen Regenten, also seine Souverän. Snowden Guggst du hier… https: Stellen ja auch die Papst Garde bis heute. Auch hierzu der berühmte Satz: Das kann man auch anders herleiten, und zwar aus geschichtlicher Heraldik, mit welchen Symbolen und Farben sich diese private kriminelle Struktur immer wieder schmückt.

Aber das Gemerkel hat doch nur die Firmenfahne weggeworfen, ekelt wahrscheinlich, weil nicht Hammer und Zirkel drauf ist, oder eine aufgehende Sonne. Worum geht es wirklich? Das Zeugensterben im Clinton-Umfeld geht weiter Merkel schafft Deutschland ab — offener Brief November Offener Brief an Bundeskanzlerin Merkel: Angela Merkel Frau Dr. Merkel, hoffentlich kommen bald Neuwahlen. Wir brauchen unbedingt im Bundestag mehr Abgeordnete, die unsere Freiheit verteidigen. Eindeutig propagieren Sie die Ideologie des Neomarxismus, der Deutschland als Industrienation abschaffen will.

Das geht klar aus Ihren politischen Entscheidungen hervor: Sie haben drastisch die Staatsverschuldung erhöht. Sie haben drastisch die innere Sicherheit vermindert. Sie vernichten die Kerntechnik. Sie haben die Sicherheit der Stromversorgung abgeschafft. Sie wollen die Stromerzeugung nachts und bei Flaute abschaffen. Sie wollen Deutschland islamisch machen. Sie ruinieren die Familienstruktur unseres Volkes.

Sie wollen eine Weltregierung: Die Bevölkerung wird durch die Medien benebelt, wacht aber teilweise auf. Dieses Schreiben kann verbreitet werden. Begründete Widersprüche erwarte ich nicht. Natürlich ist sie das. Sie dient ja auch dem Zweck das Leben selbst zu besteuern. Das zeigen aktuelle Vorkommnisse: Der nächste False Flag -Anschlag in Berlin …?!

Communism is a Jewish genocidal ideology…. Minister beraten in BrüsselNato rüstet sich mit neuen Hauptquartieren gegen Russland dpa, So grausam war Gaddafi: In den USA herrscht ja teilweise eine durchaus revolutionäre Stimmung, da muss das Waffengesetz dringend geändert werden.

Genauso basieren die beiden Weltkriege gegen uns auf Lügen http: Das völkerrechtliche Subjekt Deutsches Reich erklärt völkerrechtlich verbindlich: Wie in den meisten Wissenschaften, so gibt es auch in der Politik wozu auch die Geschichtswissenschaft gehört eine Hauptströmung.

Gehören auch Sie zu diesen Frei-Denkern? Dann sind Sie bei uns an der richtigen Stelle: Es ist das gute Recht eines jeden Volkes und jeder Einzelperson, die eigene Sicht der Dinge zu vertreten und unter anderem auch auf Unrecht hinzuweisen, das ihm bzw.

Beweise und weiterführende Information zu allem, was wir hier schreiben, gibt es zur Genüge, aber zum meisten ist dieses Material nicht gerade einfach zu finden, und das hat seine guten Gründe. Das Establishment, das aus der öffentlichen Unwissenheit über diese Dinge seinen Nutzen zieht, hat kein Interesse daran, diese Information durchsickern zu lassen.

Durch unseren Buchversand können Sie Lektüre bestellen, die die meisten Bücherläden nicht führen. Beide — Buchversand sowie Archiv — sind als Ressourcen für ehrliche und aufgeschlossene Wahrheitssuchende gedacht, die dem Einheitsbrei der Massenmedien ein vollwertigeres Gedankenfutter vorziehen und lieber aus verschiedenen Quellen zu ihren eigenen Ansichten kommen.

Der sogar sein Beduinenzelt auf Auslandsreisen mitnimmt um darin zu schlafen. Was für eine verlogene Gesellschaft. Immer wieder die gleiche Inszenierung. Die dumme Masse hat an ihrer Versklavung selber schuld, wahrscheinlich auch nicht besser verdient.

Und die meisten haben nach der Arbeit keine Zeit und Energie, um nach Wahrheit zu suchen. Dazu die raffinierte Dauerpropaganda von Kindes Beinen an. Wem nutzt das, kann die Frage leichter beantwortet werden. Wir haben ja alles geglaubt weil wir so abgrundtief gut sind. Für wie blöd halten die uns eigentlich?